erstmals merkwürdiges Probelm

  • Hallo,
    bei meinem Durango ist gestern erstmals ein merkwürdiges Problem aufgetaucht:


    - Fahrzeug seit ca. 1 Woche nicht bewegt
    - Batterie an Ladegerät zur Erhaltungsladung (nicht ausgebaut)
    - rückwärts aus Garage ausgeparkt
    - beim Vorwärtsfahren Gas schlecht angenommen, dann jedoch problemlos
    - ca. 50 km weit gefahren und abgestellt
    - nach ca. 1 Stunde wieder losgefahren
    - nach ca. 50 m, nach dem Befahren einer starken Linkskurve
    - Motor geht plötzlich aus
    - Fußbremse, Gangwahlhebel von D auf P
    - Fußbremse, Motor neu starten, läuft problemlos
    - Gangwahlhebel von P auf D
    - Fußbremse lösen
    - Motor geht wieder aus
    - wiederholte Versuche bei D, N, 2 und 1
    - Gangwahlhebel geht problemlos (auch Drehschalter 4wd lock und low)
    - beim Lösen der Fußbremse geht der Motor immer wieder aus
    - beim Zurückdrehen des Zündschlüssels erscheint im km-Zähler „noFUSE“
    - Batterie Minus-Pol für ca. 15 Minuten abgeklemmt
    - Motor startet problemlos, Gangwahlhebel auf D, problemlos losfahren
    - nach ca. 40 km abgestellt und nach ca. 1 Stunde problemlos gestartet und losgefahren
    - nach ca. 100 m, beim Befahren eines engen Kreisels
    - Motor geht plötzlich wieder aus
    - zurück auf P, Motor neu gestartet, auf D, weitergefahren
    - Fahrzeug in Garage abgestellt


    Hat jemand von Euch eine Idee ?


    Werde nächste Woche versuchen, Fehler-Code auslesen zu lassen.


    Viele Grüße


    Olli

    2007er - Dodge Durango Ltd. - 5,7 Hemi - LPG (Prins) - FlashLube - 7-Sitzer
    [album]2252[/album] [album]2250[/album] [album]2251[/album]

  • Ohne Gewähr. Kommt mir bekannt vor. Könnte das AGR Ventil sein. ( Aber jetzt ganz spantan aus dem Kopf- hab das schon mal hier irgendwo gelesen.) :-k

    Radi         


    ♂2013 Ram 1500 Laramie CrewCab 4X4 5.7 Hemi, Air-Suspension 4"BDS Lift, 35x12,5 R20, RAXGold
    ♀2007 Dodge Durango Limited 4X4, 5.7 Hemi, Prins VSI

  • Sage auch AGR.
    Hatte das gleiche Problem. Reinigen mit Backofen reiniger bringt da auch nichts.
    Einfach neu und gut.
    Kostet bei RA ab ca. 36€. Aber klar vorher Auslesen.
    Kannst noch versuchen die Sicherung der Gasanlage zu ziehen und dann fahren, nicht das die dazwischen funk.
    So hast eine Fehlerquelle weniger.
    War so bei nem Kollegen seim Gen3 Hemi so.
    Gruss

    1983 Chevy Caprice Sedan
    2004 Jeep Grand Cherokee 2,7 Crd Limited
    2002 Dodge Ram Quad Cab. Sport, 4,7l V8, 2WD
    2005 Jeep Grand Cherokee Limited 5,7l Hemi, Fl
    Gen4 Fl Sport Crew Cab. kommt bald!

  • Versuch' mal den "Schlüsseltrick":


    3 mal relativ zügig hintereinander Zündung AN AUS, beim dritten Mal AN nicht wieder ausschalten, eventuell zeigt er die Codes im Display an.
    (Motor NICHT starten dabei!). Möglicherweise mehrmals probieren.

    2011 RAM 2500HD 5.7 HEMI 4x4 Laramie CC Leveled BRC BakFlip

    2010 Chevrolet Suburban LT 5.3 FlexFuel Prins VSi Webasto SOLD
    2007 Dodge Ram 1500 5.7 QC 4x4 Laramie Vialle Lpi7 SOLD
    2003 Dodge Ram 1500 5.7 QC 4x4 Offroad SLT Prins Vsi SOLD

  • UPDATE:


    Das Auslesen des Fehlerspeichers ergab:


    1. Problem mit Leerlaufsteller
    Nach dem Abklemmen der Batterie hat sich der Leerlaufsteller während der Fahrt neu initialisiert.
    (weiß leider die Fehlercode-Nr. nicht mehr)


    2. noFUSE
    Sei ein Hinweis auf eine ggf. defekte Transportsicherung.
    Gleichzeitig auch Innenbeleuchtung und/oder Zentralverriegelung / Wegfahrsperre.


    Ich soll normal weiterfahren, ob das Problem weiter auftritt.

    2007er - Dodge Durango Ltd. - 5,7 Hemi - LPG (Prins) - FlashLube - 7-Sitzer
    [album]2252[/album] [album]2250[/album] [album]2251[/album]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!