Nach Ölwechsel Automatikgetriebe, keine Fahrstufe mehr.

Allgemeines - Daktota, Nitro, Durango, RAM Van, Charger, Challenger, etc.....
Abonnenten: oelhahn

Nach Ölwechsel Automatikgetriebe, keine Fahrstufe mehr.

Beitragvon Buschi » 5. Sep 2018 17:44

Hallo Leute, ich suche einen Öldrucksensor für das Automatikgetriebe, für einen 03er Durango. Getriebe 45rfe. Habe im Netz leider gar nichts gefunden. Kann mir da jemand weiterhelfen? Nach dem Getriebeölwechsel zeigt er mir die Fehler P0700 und P0841.
Gruß
Zuletzt geändert von Buschi am 6. Sep 2018 14:44, insgesamt 1-mal geändert.
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon Diefenbaker » 5. Sep 2018 19:33

Beim P0841 geht es nicht um einen Drucksensor, sondern um Druckschalter und deren Überwachung. Diese Schalter sind Teil des Magnetventilblocks/Transmission Range Sensor.
Als erstes würde ich mal die Stecker am Getriebe abmachen und säubern sowie auf eventuelle Beschädigungen untersuchen.
https://www.rockauto.com/de/catalog/dod ... enoid,8476
1998 Dodge Ram 1500, 239cui V6, 2WD, Automatik

Ich arbeite weder in einem Autohaus noch bin ich Automechaniker. Dodge ist nur mein Hobby.
Technische Fragen bitte im Forum stellen. Diese PNs werden nur in Ausnahme beantwortet.
Benutzeravatar
Diefenbaker
* Ronald *
* Ronald *
 
11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 43
Beiträge: 5367
Bilder: 3
Registriert: 29.03.2007
Letzter Besuch: Heute 14:50
Wohnort: Mahlow

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon Buschi » 5. Sep 2018 21:11

Das Getriebe stand etwa eine Woche offen, weil mir zuerst ein falsches Filterset geliefert wurde. Kann das damit was zu tun haben?
Zuletzt geändert von Buschi am 5. Sep 2018 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon Diefenbaker » 6. Sep 2018 06:20

Sollte eigentlich nicht. Aber vielleicht ist jemand an den Stecker gekommen beim bauen.
1998 Dodge Ram 1500, 239cui V6, 2WD, Automatik

Ich arbeite weder in einem Autohaus noch bin ich Automechaniker. Dodge ist nur mein Hobby.
Technische Fragen bitte im Forum stellen. Diese PNs werden nur in Ausnahme beantwortet.
Benutzeravatar
Diefenbaker
* Ronald *
* Ronald *
 
11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied11 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 43
Beiträge: 5367
Bilder: 3
Registriert: 29.03.2007
Letzter Besuch: Heute 14:50
Wohnort: Mahlow

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon Sili » 6. Sep 2018 08:27

Getriebe Berger könnte das Teil auch haben - einfach mal anfragen wenn nich im Shop. Is sicherlich teurer als bei Rockauto, aber wenns nur das Teil wird könntes Billiger werden als Versand aus USA.
2001 Dodge RAM Sport 5.9l Magnum 4x4
Bild
Benutzeravatar
Sili
CrewCab
CrewCab
 
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 30
Beiträge: 1436
Bilder: 2
Registriert: 18.01.2012
Letzter Besuch: Heute 16:56
Wohnort: Brensbach

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon Buschi » 6. Sep 2018 12:09

Also ich habe keine Ahnung, aber dafür umso mehr Frust. Warum werden mir nach nem ganz normalen Getriebeölwechsel diese 2 Fehler angezeigt (P0841 + P0700) und es läßt sich keine Fahrstufe mehr einlegen? Das kann doch nicht sein, daß mach nem stink normalem Ölwechsel 3 Sensoren hin sein sollen, die man nicht mal angefaßt hat. Alle drei Sensoren sind nicht mal in Reichweite, beim abschrauben der Wanne. Öl ist auch genug drauf. Kein Plan mehr, was ich noch machen soll. Mistkarre! :letitallout:
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon Buschi » 6. Sep 2018 14:28

Könnte das evtl. ein simpler Massefehler sein? Hab gesehen, daß am Getriebe ein Masseband defekt ist und im Motorraum hängen auch 2 lose rum. :?: :roll:
Könnte mir vielleicht jemand sagen, wo das Masseband vom Getriebe hin geht? Hab ein abgerissenens an der Spritzwand, ganz oben, eins was hinten vom Motorblock kommt und eins was in der nähe vom steuergerät, an der karosserie geschraubt ist. Alle hängen da nur lose rum.
Zuletzt geändert von Buschi am 6. Sep 2018 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon Buschi » 6. Sep 2018 14:39

Sili hat geschrieben:Getriebe Berger könnte das Teil auch haben - einfach mal anfragen wenn nich im Shop. Is sicherlich teurer als bei Rockauto, aber wenns nur das Teil wird könntes Billiger werden als Versand aus USA.


Das Teil haben die leider nicht da.
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon doker13407 » 6. Sep 2018 14:50

Buschi hat geschrieben:Könnte das evtl. ein simpler Massefehler sein? Hab gesehen, daß am Getriebe ein Masseband defekt ist und im Motorraum hängen auch 2 lose rum. :?: :roll:
Könnte mir vielleicht jemand sagen, wo das Masseband vom Getriebe hin geht? Hab ein abgerissenens an der Spritzwand, ganz oben, eins was hinten vom Motorblock kommt und eins was in der nähe vom steuergerät, an der karosserie geschraubt ist. Alle hängen da nur lose rum.


dann mach die erstma wieder fest massebänder hängen nie einfach so rum
und kläre mal ab warum die ab sind
DODGE RAM 1500 '97er 5,9l mit OMVL Lpg Gasanlage Standheizung ***sold***
DODGE RAM 1500 98 er 5,9 4x4 mit Prins LPG 4x4 Standheizung

offenes us car treffen
http://www.drc-moelln.de/
Benutzeravatar
doker13407
2500er
2500er
 
2 Jahre Mitglied2 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 39
Beiträge: 2771
Registriert: 10.09.2016
Letzter Besuch: Gestern 21:41
Wohnort: Berlin

Re: Öldrucksensor für Automatikgetriebe. Wo kaufen???

Beitragvon Buschi » 6. Sep 2018 14:55

doker13407 hat geschrieben:
Buschi hat geschrieben:Könnte das evtl. ein simpler Massefehler sein? Hab gesehen, daß am Getriebe ein Masseband defekt ist und im Motorraum hängen auch 2 lose rum. :?: :roll:
Könnte mir vielleicht jemand sagen, wo das Masseband vom Getriebe hin geht? Hab ein abgerissenens an der Spritzwand, ganz oben, eins was hinten vom Motorblock kommt und eins was in der nähe vom steuergerät, an der karosserie geschraubt ist. Alle hängen da nur lose rum.


dann mach die erstma wieder fest massebänder hängen nie einfach so rum
und kläre mal ab warum die ab sind




Die sind durchgegammelt. Sieht auch so aus, als wären die schon länger hin. Und kein plan, wo da welches hin gehört, läßt sich auch nicht wirklich nachverfolgen. Mit Strom hab ich's auch überhaupt nicht.
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Re: Nach Ölwechsel Automatikgetriebe, keine Fahrstufe mehr.

Beitragvon doker13407 » 6. Sep 2018 15:07

mach Fotos dann können wir dir da mehr zu sagen

läst sich denn der wahlheben bewegen also die gange einlegen?
DODGE RAM 1500 '97er 5,9l mit OMVL Lpg Gasanlage Standheizung ***sold***
DODGE RAM 1500 98 er 5,9 4x4 mit Prins LPG 4x4 Standheizung

offenes us car treffen
http://www.drc-moelln.de/
Benutzeravatar
doker13407
2500er
2500er
 
2 Jahre Mitglied2 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 39
Beiträge: 2771
Registriert: 10.09.2016
Letzter Besuch: Gestern 21:41
Wohnort: Berlin

Re: Nach Ölwechsel Automatikgetriebe, keine Fahrstufe mehr.

Beitragvon Buschi » 6. Sep 2018 15:31

doker13407 hat geschrieben:mach Fotos dann können wir dir da mehr zu sagen

läst sich denn der wahlheben bewegen also die gange einlegen?



Ja, kann ganz normal durchschalten. Passiert nur eben nichts. 2-3 mal hatte ich es allerdings, daß er nicht mehr aus der P Position raus ging. Hab dann Motor aus gemacht und wieder an, dann ging es wieder.
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Re: Nach Ölwechsel Automatikgetriebe, keine Fahrstufe mehr.

Beitragvon Buschi » 6. Sep 2018 16:16

So hier mal nen paar Bilder.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Re: Nach Ölwechsel Automatikgetriebe, keine Fahrstufe mehr.

Beitragvon Sili » 6. Sep 2018 16:18

Buschi hat geschrieben:
doker13407 hat geschrieben:mach Fotos dann können wir dir da mehr zu sagen

läst sich denn der wahlheben bewegen also die gange einlegen?



Ja, kann ganz normal durchschalten. Passiert nur eben nichts. 2-3 mal hatte ich es allerdings, daß er nicht mehr aus der P Position raus ging. Hab dann Motor aus gemacht und wieder an, dann ging es wieder.


Also normal is das ja ein mechanischer Prozess im Getriebe wenn du nen Ganz einlegst.

Dass du nicht aus P raus kommst kann also eigentlich nur eine mechanische Blockade sein.

Was genau bedeutet denn jetzt es ist keine Fahrstufe mehr einlegbar? Bedeutet du schaltest auf D und er fährt nicht oder KANNST du nicht bis in D schalten?

Hattest du beim Abnehmen der Wanne eventuell ein Metallteil in der Wanne? Bei mir war auch mal zurück nach P blockiert als mir der Bandanker rausgefallen ist. Der liegt Anfangs oben auf dem Valvebody bis er runterfällt und kann da die Parkstange (Parkingsprag) blockieren.

Dumme Frage: Wie viele Liter ATF+4 hast du eingefüllt? Wenn du das Getriebe ne ganze Woche offen hattest ist viel mehr als der Servicefill laut Angabe rausgelaufen. Laut Handbuch soll rein: Filter/Service 4qts

Ich hab 7 Liter also knapp das doppelte eingefüllt.

Prüf erst mal den Ölstand. Wenns wirklich mechanisch blockiert, schau mal am Gangwahlhebel - es gab da schon gebrochene Plastikteilchen, welche den Hebel blockierten. Ansonsten, nimm mal das Gestände über der Wanne fahrerseitig ab und schau ob du den Lever per Hand durch N-R-D-2-1 drücken kannst. Dann liegts vorne am Gestänge/Hebel irgendwo (natürlich nur wenn du meintest es geht mechanisch nicht rein. Fährt er nur nicht: Ölstand oder im schlimmsten Fall mal aufmachen und den VB abnehmen - evtl. is da was verstopft durch Ablagerungen.)
2001 Dodge RAM Sport 5.9l Magnum 4x4
Bild
Benutzeravatar
Sili
CrewCab
CrewCab
 
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 30
Beiträge: 1436
Bilder: 2
Registriert: 18.01.2012
Letzter Besuch: Heute 16:56
Wohnort: Brensbach

Re: Nach Ölwechsel Automatikgetriebe, keine Fahrstufe mehr.

Beitragvon Buschi » 6. Sep 2018 16:27

Sili hat geschrieben:
Buschi hat geschrieben:
doker13407 hat geschrieben:mach Fotos dann können wir dir da mehr zu sagen

läst sich denn der wahlheben bewegen also die gange einlegen?



Ja, kann ganz normal durchschalten. Passiert nur eben nichts. 2-3 mal hatte ich es allerdings, daß er nicht mehr aus der P Position raus ging. Hab dann Motor aus gemacht und wieder an, dann ging es wieder.


Also normal is das ja ein mechanischer Prozess im Getriebe wenn du nen Ganz einlegst.

Dass du nicht aus P raus kommst kann also eigentlich nur eine mechanische Blockade sein.

Was genau bedeutet denn jetzt es ist keine Fahrstufe mehr einlegbar? Bedeutet du schaltest auf D und er fährt nicht oder KANNST du nicht bis in D schalten?

Hattest du beim Abnehmen der Wanne eventuell ein Metallteil in der Wanne? Bei mir war auch mal zurück nach P blockiert als mir der Bandanker rausgefallen ist. Der liegt Anfangs oben auf dem Valvebody bis er runterfällt und kann da die Parkstange (Parkingsprag) blockieren.

Dumme Frage: Wie viele Liter ATF+4 hast du eingefüllt? Wenn du das Getriebe ne ganze Woche offen hattest ist viel mehr als der Servicefill laut Angabe rausgelaufen. Laut Handbuch soll rein: Filter/Service 4qts

Ich hab 7 Liter also knapp das doppelte eingefüllt.

Prüf erst mal den Ölstand. Wenns wirklich mechanisch blockiert, schau mal am Gangwahlhebel - es gab da schon gebrochene Plastikteilchen, welche den Hebel blockierten. Ansonsten, nimm mal das Gestände über der Wanne fahrerseitig ab und schau ob du den Lever per Hand durch N-R-D-2-1 drücken kannst. Dann liegts vorne am Gestänge/Hebel irgendwo (natürlich nur wenn du meintest es geht mechanisch nicht rein. Fährt er nur nicht: Ölstand oder im schlimmsten Fall mal aufmachen und den VB abnehmen - evtl. is da was verstopft durch Ablagerungen.)


Doch, ich kann normal durchschalten. Außer 2-3 mal, da kam ich aus P nicht mehr raus. Motor aus und wieder an, dann ging es wieder ganz normal.
Öl ist eher zuviel drauf, als zu wenig. Hab 6 Liter Mopar ATF+4 eingefüllt. Laut Peilstaab eher ein wenig zuviel.
Und die Fehler P0700 und P841 sind ja eher elektrisch.
Zuletzt geändert von Buschi am 6. Sep 2018 16:28, insgesamt 1-mal geändert.
Yeehaw.... Was geht ab?

Dodge Ram 1500 5,9L Magnum QC Bj.-01 ... 20,4 l/100km
Benutzeravatar
Buschi
QuadCab
QuadCab
 
8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied8 Jahre Mitglied
 
Themenstarter
 
Alter: 43
Beiträge: 283
Bilder: 3
Registriert: 19.07.2010
Letzter Besuch: 12. Sep 2018 03:56
Wohnort: Moringen

Nächste

Zurück zu Allgemeines - SUV, Van, Pkw



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder