Bremse Entlüften geht nicht :-(

Dodge-Forum

Help Support Dodge-Forum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.
Registriert
07. Feb. 2010
Beiträge
60
Reaktionspunkte
4
Ort
Solingen
Moin moin.
Dodge B3500 Bj 98 5,7Liter. Bremsen vorne inkl. Bremssättel neu.
Folgendes Problem. Ich kann vorne links die Bremse nicht entlüften ( mit Vakumpumpe, oder 2 Mann Methode) da kommt so gut wie keine Flüssigkeit raus. Wenn man am Bremspedal Pumpt bis richtig Druck drauf ist und die Entlüfterschraube raus dreht kommt nix, und der Druck bleibt. Hab dann mal die Bremsleitung am Sattel abgeschraubt, da sollte ja dann was raus kommen.
Ein paar Tropfen.. das wars dann, wenn ich dann Pumpe kommt Druck aufs Pedal.. das wars dann aber auch schon. Was könnte das sein? HBZ oder die Bremsleitung, oder was ganz anderes? ? Vorne rechts und hinten kann man entlüften. Muss dazu sagen das der Ram jetzt fast 7 Jahre gestanden hat, letztes Mal wurde der 2019 für ca 3 Kilometer Bewegt, da war vorne die Bremse(n) schon etwas fest, daher hab ich alles neu gemacht. Wollte eigentlich Montag damit zum TÜV :-( Ich hoffe Ich habe mich verständlich ausgedrückt.

p.s Ich habe unter dem HBZ kein extra Ventil zum Entlüften.
Gruß Ede
 
Danke schonmal für eure Antworten. Werde ich mal abschrauben die leitungen, wenn ich dann einen Passenden Schlüssel dafür habe :)
 
Ich wollte doch mal ein Update machen. Habe die vorderen Bremsleitungen gewechselt und siehe da es kommt Bremsflüssigkeit wieder raus. Soweit so gut. Paar mal Bremsen entlüftet, wieder keinen Druck auf der Bremse, auch nicht wenn er an ist. Dann habe ich beide Radbremszylinder getauscht, unter den Manschetten war es auch schon leicht feucht. Die werden wohl immer Luft gezogen haben.Da hab ich mir gedacht machst du die hinter Leitung direkt auch noch neu. Dabei ist mir die Bremsleitung wo der neue Schlauch dran kommt kaputt gegangen wegen Rost. Nun muss ich die auch neu machen.
Dazu die nächste Frage. Kann man die Leitung mit Bremsleitungsverbinder wieder hinbekommen (ohne zu Bördeln) ca 20 cm muss ich neu machen, der Rest ist noch in Ordnung. Oder wäre Bördeln die bessere Variante, muss ja eh das Stück was in den neuen Schlauch kommt Bördeln, aber da wo die alte Leitung ist ist nicht viel Platz zum Bördeln, ich will die nicht großartig verbiegen. Ich würde ungern die ganze Leitung neu machen müssen da diese unter dem Tank hergeht. Ohne Hebebühne ist das ganze doch schon ne ganz andere Nummer. In eine Werkstatt kann ich auch nicht ohne Bremse fahren, und ein Hänger passt nicht durch meine Einfahrt. Der Van passt da so gerade eben durch. Was meint Ihr? Der Van kostet mich die letzten Nerven.
Gruß Ede
 
Hey, keine Ahnung ob das noch aktuell ist. Zumindest das erneuern der Bremsleitung die zwischen Rahmen und tank läuft ist zumindest bei mir einfach gewesen. habe das gerade hinter mir, alle Leitungen und Schläuche neu. Die alte rausziehen, eine neue ohne Verschraubung durchschieben und dann direkt unter dem Auto neu bördeln, das ist keine große Sache, ist auch genug Platz unter dem Auto um das zu machen. Zur Not einfach mit Verbindern arbeiten.
Bei mir stellt sich gerade die Frage wie ich das System ordentlich entlüftet bekomme, Manuel klappt nicht, mit Unterdruck wird’s irgendwie auch nicht richtig.
 

Anhänge

  • 2F1A1CDA-92E1-4F04-BB7E-537B3A43735D.jpeg
    2F1A1CDA-92E1-4F04-BB7E-537B3A43735D.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 0
  • 8D48231A-8C15-4BB4-B035-8E30CBFA6411.jpeg
    8D48231A-8C15-4BB4-B035-8E30CBFA6411.jpeg
    1,6 MB · Aufrufe: 0
Entweder hast du noch vielleicht eine kleine undichte Stelle,oder versuchen jemanden mit Druckanlage aufzutreiben um alles durchzudrücken. Dann siehst auch vielleicht ne Undichtigkeit.Unterduck funktioniert gut bei gefüllten Bremsanlagen,aber da sind manche Stellen wo eben dann doch noch ne kleine Luftblase hängen bleibt. Und immer vom längsten Weg zum Kürzesten entlüften.
 
Das mit dem Überdruck wäre jetzt auch meine Überlegung gewesen, aber die Aufnahmen passen glaube ich nicht bei meinem Van. Eine Undichtigkeiten möchte ich ausschließen, da müsstenich ja irgendwas sehen, ist aber überall alles trocken, zum Glück. War eine nervende Arbeit das alles neu zu machen. Werde mir mal so ein Gerät besorgen und dazu versuchen einen zweiten Deckel des Behälters zum umbauen. Ja leider ist mein System komplett leer gewesen, da alle Leitungen neu kamen. Meine Befürchtung war, ist das es was mit dem abs Block zu tun hat. Hatte mal einen Blazer, da war es auch extrem kompliziert und es musste irgendwie was spezielles am Hauptbremszylinder + ABS Block gemacht werden damit das System richtig entlüftet werden konnte. Nur keine Ahnung mehr was das war.
 
Wenn man am Bremspedal Pumpt bis richtig Druck drauf ist und die Entlüfterschraube raus dreht kommt nix, und der Druck bleibt.
Guck Dir mal die Halter der Bremsschläuche in der Nähe vom Bremssattel an. Bei mir waren die innen mal so
vom Rost aufgequollen, das die Leitung zugedrückt wurde!

GucksDu hier!
 
Das mit dem Überdruck wäre jetzt auch meine Überlegung gewesen, aber die Aufnahmen passen glaube ich nicht bei meinem Van. Eine Undichtigkeiten möchte ich ausschließen, da müsstenich ja irgendwas sehen, ist aber überall alles trocken, zum Glück. War eine nervende Arbeit das alles neu zu machen. Werde mir mal so ein Gerät besorgen und dazu versuchen einen zweiten Deckel des Behälters zum umbauen. Ja leider ist mein System komplett leer gewesen, da alle Leitungen neu kamen. Meine Befürchtung war, ist das es was mit dem abs Block zu tun hat. Hatte mal einen Blazer, da war es auch extrem kompliziert und es musste irgendwie was spezielles am Hauptbremszylinder + ABS Block gemacht werden damit das System richtig entlüftet werden konnte. Nur keine Ahnung mehr was das war.
Ja,das ist das Problem,dass du einen absolut dichtenden Deckel benötigst. Denn der Originale hat eine durchlaufende Nut zum Entlüften. und die was die meissten Werkstätten haben,passen nicht beim Ami:mad:
 
Hey, keine Ahnung ob das noch aktuell ist. Zumindest das erneuern der Bremsleitung die zwischen Rahmen und tank läuft ist zumindest bei mir einfach gewesen. habe das gerade hinter mir, alle Leitungen und Schläuche neu. Die alte rausziehen, eine neue ohne Verschraubung durchschieben und dann direkt unter dem Auto neu bördeln, das ist keine große Sache, ist auch genug Platz unter dem Auto um das zu machen. Zur Not einfach mit Verbindern arbeiten.
Bei mir stellt sich gerade die Frage wie ich das System ordentlich entlüftet bekomme, Manuel klappt nicht, mit Unterdruck wird’s irgendwie auch nicht richtig.
Ich hab die Leitung mit nem Verbinder und Bördeln wieder Dicht bekommen. Hab die alte Leitung nicht durchgezogen bekommen. Den HBZ hab ich jetzt auch neu weil Entlüften nix gebracht hat und der wohl kaputt war. Aktuell bin ich noch nicht dazu gekommen die Bremse zu Entlüften. Ich hab mir ein gerät mit Druckluft also Überdruck besorgt mit 11 Adaptern. 1 von den passt sogar :) Ob das klappt werde ich evtl. morgen sehen. Dann Berichte ich mal.
 
Ok, da ist viel Geld für in die Hand genommen worden für so ein Set. Ist schon eine Schande das es da nichts gezieltes gibt.

Überhaupt hatten alle Werkstätten die ich angefragt habe mit den Augen gerollt, nee das haben wir nicht

Bin gespannt ob es klappt. Ich liebäugele mit einen universal Adapter und einem einfachen Überdruck System. Gebraucht wird es ja eher selten. Dann liegt das auch nicht ständig im Weg rum.
16794A19-4484-4A4E-A3B6-DC8C945E407F.jpeg
 
Okaaaay 🤔, alle 2 bis 3 Jahre braucht man es, weil die Werkstatt den Deckel nicht hat. Frage, was kostet denn das Teil ❓
 
Okaaaay 🤔, alle 2 bis 3 Jahre braucht man es, weil die Werkstatt den Deckel nicht hat. Frage, was kostet denn das Teil ❓
Soweit Ich gefunden hatte ca. 35-50 €

Bin noch auf der Suche zur Bezeichnung des Deckels bei meinem Van. Da muss es doch irgendeinen Namen für geben, zum Verschluss, um gezielt den genau passenden zu kaufen.
 
Soweit Ich gefunden hatte ca. 35-50 €

Bin noch auf der Suche zur Bezeichnung des Deckels bei meinem Van. Da muss es doch irgendeinen Namen für geben, zum Verschluss, um gezielt den genau passenden zu kaufen.
Den Namen von dem Deckel weiß ich auch nicht. Bei meinem Set ist ein Universaladapter dabei der 45 mm Innendurchmesser hat. Der Hat auch genau die 3 gleichen Nasen wie der Orginaldeckel. Hab mir dieses Set auch nur geholt weil ich in youtube einen KFZler gesehen habe der son ding benutzt hat und schon etliche Autos damit gemacht hat. Für das Teil hab ich 80 Euro Bezahlt. Da ich insgs. 3 Autos habe lohnt sich das schon für mich. Morgen kann ich Berichten ob das geklappt hat oder nicht. Wichtig ist ja das der Deckel dicht ist. Ich weiß nicht ob Ich hier links Posten darf. Sonst frag einfach nach und Ich schick dir den link.1700424794929.jpeg1700424794929.jpeg
 
So hab jetzt das Entlüftungsgerät ausprobiert. Der Adapter passt zwar, dichtet aber nicht zu 100 % ab und es kommt Flüssigkeit raus. Habs dann trotzdem versucht. Mäßiger Erfolg. Flüssigkeit ( 2 Liter) kam gut und überall aus den Nippeln. Zumindest habe ich jetzt etwas Bremsdruck und er bremst schonmal ein wenig, nicht gut aber etwas. Ab und an geht die Parkbremsleuchte und das rote Ausrufezeichen mit an, das ist dann wenn das Pedal ganz nach unten geht. Jetzt ist mir aufgefallen das wenn ich Druck aufbaue zischt es aus dem HBZ und zwar aus dem Deckel, bzw zwischen dem Deckel. Ist das normal? Der HBZ und Deckel ist neu. Wenn ich neue Bremsflüssigkeit habe versuche ich es nochmal. Dann aber mit einem anderen Adapter wo nur eine Muffe anstatt Deckel genommen wird. Die wird dann festgeschraubt irgendwie. Langsam bekomme Ich aber die Krise.
 
Ach ja, Krisen sind für uns deutsche (zumindest in der Denkweise) und einen US Auto vorprogrammiert………. Dabei müssen wir uns nur von Zwängen rund um die Perfektion befreien, und sofort haben wir das beste Auto der Welt. Ich freue mich immer wieder und bin total entspannt wenn ich in meinen Van steige, ich bin sofort ausgeglichen und freue mich des Leben. Eigentlich hat er mir nie wirklich Kummer gemacht und oder wäre brutal ausgefallen. Das Problem ist nur der deutsche Tüv und seine Weltverbesserernden Beamten. Ohne die wäre alles clean und cool, aber wir müssen leben mit dem was es uns gibt. Eine Nacht drüber schlafen, noch mal alles kontrollieren, und einmal von vorn, mal alles überarbeiten. Das auto denkt nicht wie wir, aber es möchte natürlich bewegt werden. Ich sage nur auf diesem Wege habe ich alles hinbekomme, nur Mut, das wird. Aufgeben ist keine Option, und Hilfe bekommt wir leider selten, weil halt auch die Erfahrung fehlt. Wenn ich helfen kann, mache ich das, leider brauche ich oft Hilfe, und kann wenig geben. Das liegt aber auch daran das die älteren Autos auch hier im forum immer weniger werden. Und ich halt bei Programmieren, der Software, nicht viel zusteuern kann. Aber mit Gehör und Gefühl eine Zündung einstelle, das traue ich mir zu.

Nach drei Monaten Durchschrauben fahre ich morgen zum TÜV , ich hoffe das wir durchkommen. Mein kleiner Dicker begleitet mich seit 2016, die Bremse sind auch rundum neu, nicht perfekt entlüftet, aber bei Fahrversuchen macht er alles was er machen muss, nicht perfekt, vielleicht nur 80 %, aber es reicht.

Perfektion ist nicht immer maßgeblich, wir müssen uns auf Fehler einstellen und damit leben, dann werden wir alle besser leben.

auch wenn es hier vielleicht niemanden interessiert, ich werde berichten was geworden ist!
 
Oben