Elektrisch angetriebene Automobile zweiter Versuch

Dodge-Forum

Help Support Dodge-Forum:

This site may earn a commission from merchant affiliate links, including eBay, Amazon, and others.
Bin ja gespannt wer diesmal VW rettet, da sieht es echt Mau aus, inklusive Einstellungsstopp trotz Fachkräftemangel und aussetzten der Nachtschicht in vielen Werken.
Naja und bei Mercedes siehts ja auch nicht besser aus, diese Heilsbringer EQS und EQxyz verkaufen sich doch nicht wie geschnitten Brot.
Na wer schon?😒
Natürlich der Steuerzahler.🤬
Wird nix bringen, aber nur weil es die letzten 3-4 mal nicht geklappt hat, heißt es dich nicht, das es diesmal nicht funktioniert.🤣
VW wird den deutschen Steuerzahler noch Milliarden kosten!!!☝️
Direkt, und indirekt.
Indirekt über neue KFZ Steuer, die aber auch das Ziel verfehlt, und direkt, weil die es wahrscheinlich noch schaffen werden, das der Staat zum Schluẞ den Laden auch noch abwickeln darf.

Ich werde denen keine Träne nachweinen, denn sie sind ein Paradebeispiel für verfehlte Firmenpolitik.
Statt einen Volkswagen zu bauen, bauen die sonstwas.🤦
Deshalb baut eben Dacia Volkswagen. Und das mit ungebrochenem Erfolg.
Aktuell 5 Jahre Garantie auf alle Modelle. Elektro und Verbrenner!
20-30 tsd Tacken. Da kann auch der kleine Mann fahren was er will.
Ein Volkswagen eben.😉
 
Und Dacia gibt es auch mit LPG.:love:
Ja, weil Dacia keine Starallüren hat.
Habe 2005 bei der BMW angefragt, wie sich der M50 Motor auf Gas verhält.
Dazu macht BMW keine Aussage.
Diese Technik ist veraltet, und BMW beschäftigt sich mit Zukunftstechnologien.☝️
Wasserstoff z.B.
Man würde mir den 7er H2 empfehlen.
Auf meinen Einwand, das die nächste H2 Tankstelle fadt 100km entfernt wäre, und ich bei einer Reichweite von 300km soätestens alle 2 Tage bis zum Flughafen fahren müßte, wurde mir geanntwortet:
Sie werden sehen, in spätestens 2 Jahren hat jeder BMW Händler eine H2 Tankstelle.
Wie gesagt, das war 2005. Die nächste H2 Tanke ist immer noch 100 km entfernt beim M.
Kenne auch keinen, der jemals einen HS2 BMW gekauft hätte.

Fazit, Armut kann vor einer Top Beratung seitens der Autoindustrie durchaus schützen.🤣🤣🤣🤣🤣
 
Du hast in Physik aufgepasst.
Doch ich schon und die Berater der Franzosen wohl auch, aber du nicht... bewegte Masse braucht immer exakt die gleiche Energie, egal welches Gewicht! D.h. dass nur beim Beschleunigen die höhere Masse zu Buche schlägt und beim Verbrenner auch den Berg hoch! Beim EAuto aber nicht... denn den Berg runter wird dadurch auch wieder mehr Energie rekuperiert (beim Verbrenner ist sie weg)... aus diesem Grund ist der Mehrverbrauch bei größerer Masse beim EAuto fast vernachlässigbar... fast hab ich geschrieben!! Bzw. oben "so gut wie gar kein"... wer die ganze Zeit meint er müsse beschleunigen... bremsen...beschleunigen und insbesondere beim Bremsen nicht die Reku nutzen, ja bei den Deppen macht Gewicht was aus... aber bei Leuten die vorrausschauend fahren unnötige Beschleunigungen vermeiden und Verzögerungen fast ausschließlich durch Reku erzielen, bei denen ist der Mehrverbrauch sehr sehr klein. Von uns Normalos nicht messbar bei 300 kg Mehrgewicht z.B...

Keine Ahnung wie oft man das hier noch schreiben muss... man kann das übrigens auch mit Wohnwagen beobachten und Verbrennern beobachten! Wenn ich mit meinem 2,5 Tonnen Wowa auf einer Ebene reise, ist der Verbrauch nahezu gleich hoch wie mit meinem 1,2 Tonnen Wowa... lediglich wenn ich Berge hoch fahre ist das anders.... so richtig gemerkt habe ich das beim Tesla als ich mit 2,3 Tonnen reiste und mit 1,2 Tonnen ein anderes mal und die Reichweite jeweils gleich war... ;)
 
bewegte Masse braucht immer exakt die gleiche Energie, egal welches Gewicht!
Es ist richtig, dass fuer reine Gleitreibung die Masse unerheblich ist, aber bei einem Fahrzeug kommen da halt noch diverse andere Faktoren hinzu, zusaetzlich zum Luftwiderstand. Deiner Theorie zufolge ist also der Reibungswiderstand bei einem Smart, einem grossen SUV und einem vollbeladenen Sprinter (mit 4 Reifen, um vergleichbar zu bleiben) derselbe? Dann versuch' mal, die zu schieben...
 
@Tron , jetzt komm doch hier bitte nicht mit so verwirrenden Einwänden.
Ist Dir denn nicht bekannt, dass so ein 40-Tonner genauso viel verbraucht, wie ein Golf.
Dass die nen 1000-L-Tank haben, ist bloß für die Elefantenrennen und weil die permanent am beschleunigen sind.

Wenn der Oli das sagt, dass die nicht mehr verbrauchen, dann ist das so!
Und das hat er schon oft geschrieben, deswegen stimmt das erst recht 👍
 
@Tron , jetzt komm doch hier bitte nicht mit so verwirrenden Einwänden.
Ist Dir denn nicht bekannt, dass so ein 40-Tonner genauso viel verbraucht, wie ein Golf.
Dass die nen 1000-L-Tank haben, ist bloß für die Elefantenrennen und weil die permanent am beschleunigen sind.

Wenn der Oli das sagt, dass die nicht mehr verbrauchen, dann ist das so!
Und das hat er schon oft geschrieben, deswegen stimmt das erst recht 👍
Ein moment bitte! Ich habe auch mehr mal geschribe,E-autos und grüne politik ist gleich schrot,dan hab ich auch recht?! 🤔😁 Schönes woche ende für alle verbrener fann und naturlich alles gute für 2% elektro fanatik 💪❤️
 
Beim EAuto aber nicht... denn den Berg runter wird dadurch auch wieder mehr Energie rekuperiert (beim Verbrenner ist sie weg)... aus diesem Grund ist der Mehrverbrauch bei größerer Masse beim EAuto fast vernachlässigbar... fast hab ich geschrieben!! Bzw. oben "so gut wie gar kein"...

Ach ist das geil, da fehlen mir doch direkt die Worte. :D
 
Bin ja gespannt wer diesmal VW rettet, da sieht es echt Mau aus, inklusive Einstellungsstopp trotz Fachkräftemangel und aussetzten der Nachtschicht in vielen Werken.
Naja und bei Mercedes siehts ja auch nicht besser aus, diese Heilsbringer EQS und EQxyz verkaufen sich doch nicht wie geschnitten Brot.
Naja ich bin mir nicht sicher ob VW noch so viele Anhänger hat...
Wir sind langjähriger Flottenkunde bei VW mit einem Fuhrpark von 10-15 VW's plus ein paar andere Kisten...
Mich haben Sie mit der Arroganz verloren wie der ganze Abgasskandal auf dem Rücken der Kunden ausgetragen wurde mit null Schuldbewusstsein dem Kunden gegenüber obwohl völlig klar war das dem Kunden illegale Karren angedreht wurden. Die älteren Modelle waren solide und liefen einfach ewig aber die neueren Kisten ab Golf 7 sind Leasingdauerwegwerfkisten.
Für die Flotte kann ich dann auch nen Hyundai oder Kia kaufen...
 
Es ist richtig, dass fuer reine Gleitreibung die Masse unerheblich ist, aber bei einem Fahrzeug kommen da halt noch diverse andere Faktoren hinzu, zusaetzlich zum Luftwiderstand. Deiner Theorie zufolge ist also der Reibungswiderstand bei einem Smart, einem grossen SUV und einem vollbeladenen Sprinter (mit 4 Reifen, um vergleichbar zu bleiben) derselbe? Dann versuch' mal, die zu schieben...
Du verwechselst Haftreibung mit Gleitreibung... und du unterschätzt wie sich Gleitreibung bei schnell drehenden Rädern deutlich verringert... es gibt überschlägige Formeln für KFZ wie sich der Verbauch erhöht pro 100 kg Mehrgewicht, diese Formeln haben anerkannter Weise KEINE Relevanz für EAutos.

Ich habe übrigens nirgends geschrieben, dass das Gewicht KEINE Rolle spielt, es ist nur nicht so gravierend wie beim Verbrenner.
https://e-engine.de/stromverbrauch-tesla-model-s-und-bmw-i3-gewichtsabhaengig/
Aber an die Leute die hier nun wieder meinen sie müssten einen persönlich angreifen:
Wo sind denn die Argumente die ihr so besingt? Wo hat Thron ein einziges Argument gebracht? Eine Formel? Oder sonst was? Was sind denn für euch Argumente?

Hier oben habe ich einen Link eingestellt: das ist ein Argument, persönliche Meinungen und Befindlichkeiten sind auch dann keine Argumente, wenn Moderatoren sie für toll befinden ...

Hier sind dazu noch ein paar ARGUMENTE:
Zitat aus nachfolgendem Link:

Gewicht: Geringer Einfluss auf den Verbrauch​

Auch die Frage, inwiefern zusätzliches Gewicht durch Insassen und Beladung die Reichweite beeinflusst, wird regelmäßig von Elektroauto-Fahrern gestellt. Um diese Frage bestmöglich zu beantworten, haben die ADAC Ingenieure Messungen mit unterschiedlichen Beladungszuständen des Fahrzeugs durchgeführt: leer (nur mit Fahrer), mit geringem und höherem Zusatzgewicht sowie mit maximaler Zuladung. Die Messungen erfolgten in einem dynamischen Testparcours aus Stadt-, Land- und Autobahnanteil mit zahlreichen Beschleunigungs- und Verzögerungspassagen.

In einem Extremversuch wurde darüber hinaus noch durch permanentes Beschleunigen auf 100 km/h und Verzögern bis zum Stillstand der technisch maximale Gewichtseinfluss auf den Verbrauch ermittelt.

Das Ergebnis verblüfft: Zuladungen zeigten nämlich einen eher geringen Einfluss auf den Verbrauch. Die Differenz zwischen unbeladen (nur Fahrer) und voll beladen (plus 280 Kilogramm) betrug insgesamt lediglich sechs Prozent. Für die meisten Autofahrer dürfte der gewichtsbedingte Einfluss aber geringer sein, weil im Alltag seltener Beschleunigungen und Verzögerungen vonnöten sind.

https://www.adac.de/rund-ums-fahrze...rbrauch-elektroauto-anhaenger-fahrradtraeger/________________________________
Hier aus einem alten Test der Uni Duisburg:
Zitat daraus:
Auch die Tests mit dem BMW i3 hätten bestätigt, „dass Gewichtseinsparung bei Elektroautos wirklich nicht die erste Priorität sein kann“. Als Grund für das überraschende Ergebnis hat das CAR Rekuperation, also die Energierückgewinnung beim Bremsen, identifiziert: Je größer das Gewicht eines Fahrzeugs sei, desto mehr Energie fließe zurück in die Batterie.

Link dazu:
https://ecomento.de/2017/12/04/forscher-gewichtseinsparung-elektroauto-nicht-erste-prioritaet/:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Sowas sind Argumente... nicht eure persönlichen Meinungen und ein Hinweis auf Physik... :ROFLMAO:

Aber was schreibe ich hier... nun kommen gleich wieder Guzzi & Co und wissen es besser indem sie beleidigen.. viel Spaß dabei.. .:p

Und ja sorry, hier habe ich nun emotional zurück geschlagen, schlechter Stil zugegeben, aber wenn ein Moderator das vor macht, scheint es ja ein zielführendes System zu sein... :(
 
Du wirfst hier also dem wandelnden Tabellenbuch vor, er verwechsele Reibungsarten 😳 mutig 😂

Ich habe ehrlich gesagt, keine große Lust, mich großartig mit Deinen verqueren Welt- und Physikansichten auseinanderzusetzen.
Auch beim letzten Mal nicht.
Da war auch nix beleidigendes dran. Wer gebetsmühlenartig die Physik zu seinen Gunsten zurechtbiegen möchte, muss halt mit solchen postings rechnen.
Das war dann auch kein posting der Moderation, sondern von mir ganz persönlich.
Zu Dingen wie Energieerhaltungsatz, usw. muss man nichts schreiben.
Physik ist ja kein Argument 😂😂😂

Ich nehm lieber ein Zutat aus dem von Dir verlinkten Artikel 👍
„Wenn’s um das Gewicht der Elektroautos geht, wird immer abgewunken. Spielt kaum eine Rolle. Das Gegenteil ist der Fall, auch Aerodynamik und andere Parameter sind wichtig.“
 
Achso - ich lass Dich jetzt auch wieder alleine 👍
Ich überflieg das Ganze wieder und schau ab und an nach dem Rechten.

Das muss reichen!
 
„Hochgerechnet verbraucht das Tesla Model S als 50% schwereres Auto aber nur 37% mehr Energie.“

700 kg = 37 % mehr -> vernachlässigbar!

Das bedeutet, wenn ich den RAM mit 700kg zusätzlich belade, dürfte er, vernachlässigbare 7,4 l mehr verbrauchen?
Tut er das?
Beim Benziner sind 37% ne Umweltsau und beim RC-Car vernachlässigbar 🤔

Jetzt geb ich aber wirklich Ruhe 👍😂
 
Ich überflieg das Ganze wieder und schau ab und an nach dem Rechten.
Was hab ich den jetzt schon wieder gemacht?🤔😭

😜🤣🤣🤣

Ich finde es allerdings schon bemerkenswert, wie man aus einer Diskussion um schnöde Wirschaftspolitik, die ja bekanntlich oft so rein garnix mit Hirn zu tun hat, ein Argument für E-Autos herleiten kann.🙄

Diese ganze Rekopulationsdiskussionen haben nämlich immer einen Haken.
Was ist mit vorrausschauender Fahrweise?🤔
Im Schubbetrieb verbrauchen nämlich weder Benziner, noch Elektro Energie.😉
Desweiteren finde ich diese Bergauf/Bergab Argumentation teilweise etwas realitätsfremd.
Warum? Weil sie eigentlich vorraussetzt, das man Tempomat fährt. Und wer tut das schon auf der Landstraße.🤔
In der Praxis ist es doch meistens so, das man oben am Berg mit 80 ankommt, und am Fuß mit 120.
Das mag jetzt nicht die Welt ausmachen, wird aber die Rechnung mit Sicherheit nicht zugunsten der superwahnsinnigen Rekopulationsdiskussion schieben.

Übrigends. Das Beste Elektroauto ist der Dacia Spring.💪
Habe jetzt schon mit einigen Mädels geredet, die einen Fahren.
Das Auto haben Opa und Oma bezahlt.
Anstöpseln tut sie zu Hause (also zahlt Papi das "Benzin") und die anderen Opa und Oma zahlen Versicherung/Steuern und Werkstatt.😳
Und ich Depp kauf mir 'nen Ram.🤦
 
Oben