TÜV - Probleme

Technik - Dakota, Nitro, Durango, RAM Van, Charger, Challenger, etc...
Abonnenten: blueskyofheaven, punkerfcb

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon blueskyofheaven » 11. Sep 2018 19:22

Du wolltest wissen was wir drunter haben.


Plug and play gibts nicht so immer das optimale


Deswegen hab ich den super44

write by blueskyofheaven
Dodge Ram 1500
Modelljahr 2011
5.7 Hemi - V8
Sport - Crew Cab
LEER - Hardtop

Bild
Benutzeravatar
blueskyofheaven
3500er
3500er
 
7 Jahre Mitglied7 Jahre Mitglied7 Jahre Mitglied7 Jahre Mitglied7 Jahre Mitglied7 Jahre Mitglied7 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 42
Beiträge: 3558
Bilder: 18
Registriert: 09.04.2011
Letzter Besuch: Gestern 21:48
Wohnort: nahe Halle Saale

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon boroka » 12. Sep 2018 08:02

husabergpower hat geschrieben:Es fallen auch gerne mal die Beläge von den Bremsbacken, dann hast du das selbe Ergebnis.


So isses! Ich hatte auch 0 auf der linken Seite.

Hast du hinten Trommeln oder Bremsscheiben?

Wenn Scheiben: Rad ab, Bremssattel ab, (glaube) Sattelhalter ab (sieht man dann aber), Bremsscheibe ab.

In der Bremsscheibe sitzen die Backen für die Feststellbremse
Zuletzt geändert von boroka am 12. Sep 2018 08:02, insgesamt 1-mal geändert.
Dodge Ram 4x2 Quadcab
EZ 01.2005
5,7l Hemi
boroka
QuadCab
QuadCab
 
3 Jahre Mitglied3 Jahre Mitglied3 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 35
Beiträge: 282
Bilder: 25
Registriert: 10.08.2015
Letzter Besuch: 13. Nov 2018 08:15
Wohnort: Gütersloh

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon punkerfcb » 12. Sep 2018 08:08

blueskyofheaven hat geschrieben:Du wolltest wissen was wir drunter haben.


Plug and play gibts nicht so immer das optimale


Deswegen hab ich den super44

write by blueskyofheaven


stimmt, aber einfacher wärs halt!

boroka hat geschrieben:
husabergpower hat geschrieben:Es fallen auch gerne mal die Beläge von den Bremsbacken, dann hast du das selbe Ergebnis.


So isses! Ich hatte auch 0 auf der linken Seite.

Hast du hinten Trommeln oder Bremsscheiben?

Wenn Scheiben: Rad ab, Bremssattel ab, (glaube) Sattelhalter ab (sieht man dann aber), Bremsscheibe ab.

In der Bremsscheibe sitzen die Backen für die Feststellbremse


Scheiben
punker
The truth is out there!


2009 Dodge Durango Limited 4X4, 5.7 Hemi, Prins VSI
Benutzeravatar
punkerfcb
SingleCab
SingleCab
 
1 Jahr der Mitgliedschaft
 
Themenstarter
 
Alter: 55
Beiträge: 81
Registriert: 18.06.2017
Letzter Besuch: 5. Nov 2018 10:54
Wohnort: Oberpfalz

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon Sili » 12. Sep 2018 08:49

boroka hat geschrieben:
husabergpower hat geschrieben:Es fallen auch gerne mal die Beläge von den Bremsbacken, dann hast du das selbe Ergebnis.


So isses! Ich hatte auch 0 auf der linken Seite.

Hast du hinten Trommeln oder Bremsscheiben?

Wenn Scheiben: Rad ab, Bremssattel ab, (glaube) Sattelhalter ab (sieht man dann aber), Bremsscheibe ab.

In der Bremsscheibe sitzen die Backen für die Feststellbremse


Scheiben[/quote]

Wieso fragst du uns dann danach, wie du die Trommel abbekommst??? :roll:

Lass ma jemand die Bremse treten und schau dir die Kabel an. Bewegt sich das für links oder nich?
2001 Dodge RAM Sport 5.9l Magnum 4x4
Bild
Benutzeravatar
Sili
1500er
1500er
 
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 30
Beiträge: 1602
Bilder: 2
Registriert: 18.01.2012
Letzter Besuch: Gestern 20:07
Wohnort: Brensbach

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon boroka » 12. Sep 2018 10:52

Dann musst du einfach die Bremsscheibe abbauen. Darin sitzen die Backen...
Dodge Ram 4x2 Quadcab
EZ 01.2005
5,7l Hemi
boroka
QuadCab
QuadCab
 
3 Jahre Mitglied3 Jahre Mitglied3 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 35
Beiträge: 282
Bilder: 25
Registriert: 10.08.2015
Letzter Besuch: 13. Nov 2018 08:15
Wohnort: Gütersloh

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon punkerfcb » 12. Sep 2018 11:34

Sili hat geschrieben:Wieso fragst du uns dann danach, wie du die Trommel abbekommst??? :roll:

Lass ma jemand die Bremse treten und schau dir die Kabel an. Bewegt sich das für links oder nich?


Na die normale Bremse hat doch Scheiben - oder etwa nicht? :roll:

So, Feststellbremse getreten - Kabel und Hebel an der Trommel bewegt sich aber Rad lässt sich trotzdem drehen!
Hab jetzt erstmal die beiden Schrauben zum lösen des Bremssattels mit Rostlöser eingesprayt damit ich die aufbringe.
Dann werd ich den Sattel und die Scheibe demontieren und dann schaumer mal weiter! :lol:

PS: Spurstangenkopf gewechselt - war wirklich ganz easy!
punker
The truth is out there!


2009 Dodge Durango Limited 4X4, 5.7 Hemi, Prins VSI
Benutzeravatar
punkerfcb
SingleCab
SingleCab
 
1 Jahr der Mitgliedschaft
 
Themenstarter
 
Alter: 55
Beiträge: 81
Registriert: 18.06.2017
Letzter Besuch: 5. Nov 2018 10:54
Wohnort: Oberpfalz

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon punkerfcb » 12. Sep 2018 19:23

Hab nun den Bremssattel und die Bremsscheibe abgebaut und gesehen dass überhaupt kein Bremsbelag in der Trommel mehr vorhanden war - komplett weggeschliffen! :shock:
So kann die Bremse natürlich nicht funktionieren.

Also Danke erstmal für die Hilfe. :thumbright:

LG
Dieter
punker
The truth is out there!


2009 Dodge Durango Limited 4X4, 5.7 Hemi, Prins VSI
Benutzeravatar
punkerfcb
SingleCab
SingleCab
 
1 Jahr der Mitgliedschaft
 
Themenstarter
 
Alter: 55
Beiträge: 81
Registriert: 18.06.2017
Letzter Besuch: 5. Nov 2018 10:54
Wohnort: Oberpfalz

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon boroka » 12. Sep 2018 19:37

Wie vermutet.....

Bei dem von mir verlinkten Thread war auf Seite 1 ein Bild meiner Bremse. Sah genauso aus.

Was viele Werkstätten nicht raffen: die Anker-Platten, auf denen die Bremsmimik sitzt, sind identisch. Das bedeutet, daas auf der linken Seite die Platte um 180° im Uhrzeigersinn gedreht sitzt.

Das bedeutet wiederrum, dass dieser Verstell innen auf der einen Seite oben, und auf der anderen Seite unten sitzt.

Die Werkstatt meines Vorbesitzers hat versucht, die Versteller auf beiden Seiten gleich einzubauen und an der linken Seite am Versteller geflext, gedengelt usw. Mit dem Resultat, dass die Beläge nach 50.000 weg waren.

Richte dich nach dem Loch in der Ankerplatte, durch das man die Bremse nachstellen kann. Da muss auchbder Versteller sitzen
Dodge Ram 4x2 Quadcab
EZ 01.2005
5,7l Hemi
boroka
QuadCab
QuadCab
 
3 Jahre Mitglied3 Jahre Mitglied3 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 35
Beiträge: 282
Bilder: 25
Registriert: 10.08.2015
Letzter Besuch: 13. Nov 2018 08:15
Wohnort: Gütersloh

Re: TÜV - Probleme

Beitragvon punkerfcb » 12. Sep 2018 19:48

boroka hat geschrieben:Wie vermutet.....

Bei dem von mir verlinkten Thread war auf Seite 1 ein Bild meiner Bremse. Sah genauso aus.

Was viele Werkstätten nicht raffen: die Anker-Platten, auf denen die Bremsmimik sitzt, sind identisch. Das bedeutet, daas auf der linken Seite die Platte um 180° im Uhrzeigersinn gedreht sitzt.

Das bedeutet wiederrum, dass dieser Verstell innen auf der einen Seite oben, und auf der anderen Seite unten sitzt.

Die Werkstatt meines Vorbesitzers hat versucht, die Versteller auf beiden Seiten gleich einzubauen und an der linken Seite am Versteller geflext, gedengelt usw. Mit dem Resultat, dass die Beläge nach 50.000 weg waren.

Richte dich nach dem Loch in der Ankerplatte, durch das man die Bremse nachstellen kann. Da muss auchbder Versteller sitzen

werd ich machen wenn ich nächste Woche die Teile krieg!
Danke nochmal
punker
The truth is out there!


2009 Dodge Durango Limited 4X4, 5.7 Hemi, Prins VSI
Benutzeravatar
punkerfcb
SingleCab
SingleCab
 
1 Jahr der Mitgliedschaft
 
Themenstarter
 
Alter: 55
Beiträge: 81
Registriert: 18.06.2017
Letzter Besuch: 5. Nov 2018 10:54
Wohnort: Oberpfalz

Vorherige

Zurück zu Technik - SUV, Van, Pkw



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder