Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Technik - Dakota, Nitro, Durango, RAM Van, Charger, Challenger, etc...
Abonnenten: Saro61

Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Konni » 15. Mai 2018 13:40

Wenn man einen Van bj2000 von 5,2l auf 5,9l Umbauen wollen würde, was benötigt man alles neu?
Dodge Ram Van 2500 5.2l ohne Gaskrimmskrams
Konni
Newbie
Newbie
 
1 Jahr der Mitgliedschaft
 
Themenstarter
 
Beiträge: 39
Registriert: 20.04.2017
Letzter Besuch: 23. Mai 2018 16:04
Wohnort: Potsdam

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Blapple » 15. Mai 2018 18:46

Steuergerät, Motoraufhängung, ne andere flexplate, die vom 5.2er kannste nicht nehmen weil die kurbelwelle anders gewuchted ist.
.
Ne menge zeit.

Warum nicht für die kröten für den 5.9er den 5.2er scharf machen?
1993er 5.2l V8 B250 Prins VSI I | Winnebago Conversion
Benutzeravatar
Blapple
1500er
1500er
 
4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 26
Beiträge: 1822
Registriert: 18.06.2013
Letzter Besuch: Gestern 23:50
Wohnort: Gummersbach

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Trucker75Bandit » 19. Mai 2018 18:51

Blapple hat geschrieben:Steuergerät, Motoraufhängung, ne andere flexplate, die vom 5.2er kannste nicht nehmen weil die kurbelwelle anders gewuchted ist.
.
Ne menge zeit.

Warum nicht für die kröten für den 5.9er den 5.2er scharf machen?


Weißt du wo man in Deutschland Teile zum "schraf machen" für den 5.2 L V8 bekommt ?
Mfg

Trucker75Bandit


2001 Dodge Ram 1500 5,2 V8 (Der Ram war auf dem Nürburgring Rekord dabei )
Benutzeravatar
Trucker75Bandit
SingleCab
SingleCab
 
 
Alter: 42
Beiträge: 56
Registriert: 12.01.2018
Letzter Besuch: Gestern 20:12
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon dodgerico » 19. Mai 2018 20:59

Blapple hat geschrieben:Steuergerät, Motoraufhängung, ne andere flexplate, die vom 5.2er kannste nicht nehmen weil die kurbelwelle anders gewuchted ist.
.

Motoraufhängung und Flexplate sollten bei dem BJ. identisch sein.
»Sie können immer darauf zählen, dass die Amerikaner das Richtige tun, nachdem sie alles andere probiert haben.« – Winston Churchill

Denken verdirbt Fernsehabende.

Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger, Volksvertreter .....
dodgerico
2500er
2500er
 
6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied6 Jahre Mitglied
 
 
Beiträge: 2503
Registriert: 03.11.2011
Letzter Besuch: Gestern 23:07
Wohnort: Bad Dürrenberg

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Blapple » 19. Mai 2018 21:08

Oh dann hat sich das wohl mit dem modelwechsel geändert!


Teile zum scharf machen?


Naja viel für wenig geld bringt schonmal die anpassung von köpfe und ansaugbrücke, ebenso wie das polieren. Die dinger haben unglaublich hohe toleranzen in der Fertigung, zumindest was die luftkanäle angeht.
Dann bringt das brennraum vergrößern wohl auch noch ein paar pferdchen und je nach dem kann man die kompression noch nen stück erhöhen. Aber Obacht, nicht das dir dann die kolbenringe wegblasen.

Nen einstellbares pcm soll auch noch für relativ kleines Geld helfen!

Mit den upgrades kommst du schon recht nah an den 5.9er ran, wenn nicht sogar mehr.

Im jeepforum gabs einen der hatte nur damit locker 60 pferdchen mehr rausgeholt.

Alternativ kannst du auch die köpfe und brücke vom 5.9er verwenden was den motor wohl sehr drehfreudig machen soll.

Wenn du allerdings richtig dampf machen willst musst du dir nen turbo reinfummeln und je nach ladedruck natürlich auch den motor / das getriebe dann anpassen sonst ist der spass von kurzer weile.

Bei jedem Upgrade empfiehlt sich aber sowieso ein programmierbares pcm, das auch ausserhalb der normalen kennfelder arbeiten kann!

An die teile ranzukommen kann ich dir leider nicht helfen.

http://www.hughesengines.com/TechArticl ... 932003.php
Zuletzt geändert von Blapple am 19. Mai 2018 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
1993er 5.2l V8 B250 Prins VSI I | Winnebago Conversion
Benutzeravatar
Blapple
1500er
1500er
 
4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 26
Beiträge: 1822
Registriert: 18.06.2013
Letzter Besuch: Gestern 23:50
Wohnort: Gummersbach

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Trucker75Bandit » 20. Mai 2018 05:35

Blapple hat geschrieben:Oh dann hat sich das wohl mit dem modelwechsel geändert!


Teile zum scharf machen?


Naja viel für wenig geld bringt schonmal die anpassung von köpfe und ansaugbrücke, ebenso wie das polieren. Die dinger haben unglaublich hohe toleranzen in der Fertigung, zumindest was die luftkanäle angeht.
Dann bringt das brennraum vergrößern wohl auch noch ein paar pferdchen und je nach dem kann man die kompression noch nen stück erhöhen. Aber Obacht, nicht das dir dann die kolbenringe wegblasen.

Nen einstellbares pcm soll auch noch für relativ kleines Geld helfen!

Mit den upgrades kommst du schon recht nah an den 5.9er ran, wenn nicht sogar mehr.

Im jeepforum gabs einen der hatte nur damit locker 60 pferdchen mehr rausgeholt.

Alternativ kannst du auch die köpfe und brücke vom 5.9er verwenden was den motor wohl sehr drehfreudig machen soll.

Wenn du allerdings richtig dampf machen willst musst du dir nen turbo reinfummeln und je nach ladedruck natürlich auch den motor / das getriebe dann anpassen sonst ist der spass von kurzer weile.

Bei jedem Upgrade empfiehlt sich aber sowieso ein programmierbares pcm, das auch ausserhalb der normalen kennfelder arbeiten kann!

An die teile ranzukommen kann ich dir leider nicht helfen.

http://www.hughesengines.com/TechArticl ... 932003.php






Würden solche Köpfe was bringen ??

https://www.us-parts-online.de/?site=ak ... 9&artX=cat

https://www.us-parts-online.de/?site=ak ... 7&artX=cat


Dazu noch :

https://www.us-parts-online.de/default. ... 9&artX=cat

https://www.us-parts-online.de/default. ... 7&artX=cat




Nachtrag !

Passt die Ansaugbrücke auf meinen 5.2 L :

http://www.edelbrockproducts.eu/de/rpm- ... um-v8.html
Zuletzt geändert von Trucker75Bandit am 20. Mai 2018 07:27, insgesamt 1-mal geändert.
Mfg

Trucker75Bandit


2001 Dodge Ram 1500 5,2 V8 (Der Ram war auf dem Nürburgring Rekord dabei )
Benutzeravatar
Trucker75Bandit
SingleCab
SingleCab
 
 
Alter: 42
Beiträge: 56
Registriert: 12.01.2018
Letzter Besuch: Gestern 20:12
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Saro61 » 20. Mai 2018 13:50

Blapple hat geschrieben:


...........

Alternativ kannst du auch die köpfe und brücke vom 5.9er verwenden was den motor wohl sehr drehfreudig machen soll.
...

Und selbst Diese sind gleich
Saro61
PowerPoster
PowerPoster
 
10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied
 
 
Beiträge: 6594
Bilder: 2
Registriert: 19.11.2007
Letzter Besuch: Heute 00:35
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Blapple » 20. Mai 2018 18:20

Wenn ich mich richtig erinnere haben die köpfe vom 5.9er größere durchlässe für frischluft und Abgase, deswegen ja auch drehfreudiger.
1993er 5.2l V8 B250 Prins VSI I | Winnebago Conversion
Benutzeravatar
Blapple
1500er
1500er
 
4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 26
Beiträge: 1822
Registriert: 18.06.2013
Letzter Besuch: Gestern 23:50
Wohnort: Gummersbach

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Saro61 » 20. Mai 2018 19:09

Blapple hat geschrieben:Wenn ich mich richtig erinnere haben die köpfe vom 5.9er größere durchlässe für frischluft und Abgase, deswegen ja auch drehfreudiger.

Das müsste aber die Mopar-Ersatzteilnummer anders sein. Diese ist aber gleich.
Saro61
PowerPoster
PowerPoster
 
10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied
 
 
Beiträge: 6594
Bilder: 2
Registriert: 19.11.2007
Letzter Besuch: Heute 00:35
Wohnort: 16515 Oranienburg

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Blapple » 21. Mai 2018 11:52

Also ich denke die köpfe wären ok, wir saro mich schon richtig korrigierte scheinen die köpfe identisch zu sein..

Allerdings haben die köpfe die du rausgesucht hast 58ccm brennraum, auf rockauto hatte ich welche mit 62ccm gefunden.

Tauschen musst du die köpfe eigentlich nicht. Ordentlich aufarbeiten sollte schon reichen.

Wie gesagt, brücke und köpfe sollten ananeinder angepasst werden damit der luftstrom mit geringstem Wiederstand vom Zylinder angesaugt werden kann.

Dazu kannst du eben auch noch ne schärfere nockenwelle einbauen, so wie in dem link von mir beschrieben.


Ob der fächerkrümmer in den motorschacht vom van passt kann ich dir nicht sagen. Aber da der standart krümmer schon fast nicht passt würde ichs bezweifeln. Im ärgsten fall müsste ne sonderanfertigung her. Was der tüv zum fächerkrümmer sagt weiß ich auch nicht!

An sich würde der fächerkrümmer auch nur sinn ergeben wenn du viel mehr Leistung haben möchtest. Ich denke soweit ist die standart anlage ausreichend dimensioniert und ist bei 5.9er und 5.2er wahrdcheinlich auch identisch. Soll heißen mit einer Leistungssteigerung auf das level des 5.9ers ist das größtenteils erstmal rausgeschmissenes Geld, mal abgesehen von nem besseren klang.

Meine bescheidene Empfehlung:
Köpfe und brücke anpassen
Köpfe und brücke polieren.
Köpfe einer dezenten brennraum vergößerung unterziehen
Alles zum motoren bauer bringen und nachgucken ob noch Spielraum für eine höhere Kompression vorhanden ist
Nockenwelle
Programmierbares pcm -> da müsste man noch gucken wie sich der Automat mit verhält
Zu guter letzt noch ne kopfdichtung einbauen die mehr aushält als OEM.
Und als sahnehäubchen die auspuff Anlage sofern geld und tüv mitspielen.


Oder wenn geld eine kleine rolle spielt, dicker turbo drauf und Motor+getriebe verstärken. Aber das wird dann was teurer.
1993er 5.2l V8 B250 Prins VSI I | Winnebago Conversion
Benutzeravatar
Blapple
1500er
1500er
 
4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied4 Jahre Mitglied
 
 
Alter: 26
Beiträge: 1822
Registriert: 18.06.2013
Letzter Besuch: Gestern 23:50
Wohnort: Gummersbach

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Trucker75Bandit » 21. Mai 2018 12:29

Blapple hat geschrieben:Also ich denke die köpfe wären ok, wir saro mich schon richtig korrigierte scheinen die köpfe identisch zu sein..

Allerdings haben die köpfe die du rausgesucht hast 58ccm brennraum, auf rockauto hatte ich welche mit 62ccm gefunden.

Tauschen musst du die köpfe eigentlich nicht. Ordentlich aufarbeiten sollte schon reichen.

Wie gesagt, brücke und köpfe sollten ananeinder angepasst werden damit der luftstrom mit geringstem Wiederstand vom Zylinder angesaugt werden kann.

Dazu kannst du eben auch noch ne schärfere nockenwelle einbauen, so wie in dem link von mir beschrieben.


Ob der fächerkrümmer in den motorschacht vom van passt kann ich dir nicht sagen. Aber da der standart krümmer schon fast nicht passt würde ichs bezweifeln. Im ärgsten fall müsste ne sonderanfertigung her. Was der tüv zum fächerkrümmer sagt weiß ich auch nicht!

An sich würde der fächerkrümmer auch nur sinn ergeben wenn du viel mehr Leistung haben möchtest. Ich denke soweit ist die standart anlage ausreichend dimensioniert und ist bei 5.9er und 5.2er wahrdcheinlich auch identisch. Soll heißen mit einer Leistungssteigerung auf das level des 5.9ers ist das größtenteils erstmal rausgeschmissenes Geld, mal abgesehen von nem besseren klang.

Meine bescheidene Empfehlung:
Köpfe und brücke anpassen
Köpfe und brücke polieren.
Köpfe einer dezenten brennraum vergößerung unterziehen
Alles zum motoren bauer bringen und nachgucken ob noch Spielraum für eine höhere Kompression vorhanden ist
Nockenwelle
Programmierbares pcm -> da müsste man noch gucken wie sich der Automat mit verhält
Zu guter letzt noch ne kopfdichtung einbauen die mehr aushält als OEM.
Und als sahnehäubchen die auspuff Anlage sofern geld und tüv mitspielen.


Oder wenn geld eine kleine rolle spielt, dicker turbo drauf und Motor+getriebe verstärken. Aber das wird dann was teurer.





Ich fahre einen Dodge Ram und nicht den Van , aber da der 5.2 L Motor denke ich der Gleiche ist hatte ich gefragt !
Mfg

Trucker75Bandit


2001 Dodge Ram 1500 5,2 V8 (Der Ram war auf dem Nürburgring Rekord dabei )
Benutzeravatar
Trucker75Bandit
SingleCab
SingleCab
 
 
Alter: 42
Beiträge: 56
Registriert: 12.01.2018
Letzter Besuch: Gestern 20:12
Wohnort: Bad Bentheim

Re: Ram Van 5,2l -> 5,9l Umbau

Beitragvon Saro61 » 21. Mai 2018 16:29

Trucker75Bandit hat geschrieben:
Blapple hat geschrieben:
...........
Ob der fächerkrümmer in den motorschacht vom van passt kann ich dir nicht sagen. Aber da der standart krümmer schon fast nicht passt würde ichs bezweifeln. Im ärgsten fall müsste ne sonderanfertigung her. Was der tüv zum fächerkrümmer sagt weiß ich auch nicht!..............






Ich fahre einen Dodge Ram und nicht den Van , aber da der 5.2 L Motor denke ich der Gleiche ist hatte ich gefragt !

Der Van auch ein Ram ;) Der gleiche Motor hat nix mit Fächerkrümmern zu tun. Fächerkrümmer sind dem jeweiligen Typ angepasst. Einfach nur weil da andere Platzverhältnisse sind.
Saro61
PowerPoster
PowerPoster
 
10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied10 Jahre Mitglied
 
 
Beiträge: 6594
Bilder: 2
Registriert: 19.11.2007
Letzter Besuch: Heute 00:35
Wohnort: 16515 Oranienburg


Zurück zu Technik - SUV, Van, Pkw



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder