Beiträge von smc_stefan

    Ah ja, der PAC Adapter wurde umgetauscht, seither funktioniert alles tiptop 😁

    Naja vllt sollten einige mal us foren durchforsten und dann bekommt man tonnenweise Leute mit dem gleichen Problem. Das Problem ist das ein paar Baujahre ein Problem haben weil zuviel Linksseitig verbaut ist. Tank, Verteilergetriebe, Batterie usw. Da die Stoßdämpfer aber beidseitig dieselben sind ist es logisch das er auf der Fahrerseite zu schwer ist und daher absackt. Aber manche Antworten sind ja leider wie in der Generation Facebook hier :rolleyes::/

    Du hast nur das Problem kosmetisch behoben, jedoch nicht die Ursache. Dass das Kritik und Bedenken hervorruft ist nicht überraschend und damit wirst du leben müssen.

    Ich kann nur für Österreich sprechen, US Cars sind ua. aufgrund unserer horrenden Steuern hier so selten, dass es nicht abwegig ist, meist bleibt die Grüßerei aber innerhalb der eigenen Blase, dH, RAM grüßt RAM, Corvette grüßt Corvette, etc.


    RAMs waren gerade am Anfang der Gen. 4 so selten, dass das sehr üblich war und es hat sich fortgesetzt bis heute, warum auch nicht?


    Man kann das auch nicht auf alle US Cars umlegen, kleine Jeeps und Diesel Grand Cherokees sind relativ häufig, die werden als "normale" Fahrzeuge wahrgenommen, da gibts keine Grüßerei.

    Du sagst es Rahmen (egal) aber vor allem Achsen.

    Leergewicht normal um die knapp 3to, Zuladung daher meist kaum etwas.


    Schonmal einen 2500er gefahren? Mit seiner Starrachse vorne fährt sich der nicht besonders wenn er nicht beladen ist. Das ist schon was ganz anderes als ein 1500er. Ich möchte im Leben keinen 2500er nachdem ich den 1500er gewohnt bin.


    Und wie gesagt, die meisten die einen 2500er suchen, wollen nen Cummins, keinen Hemi. Die Karre ist nun mal 16 Jahre alt mit nem doppelten Totalschaden und ewig vielen km.


    Aber ich warte jetzt mal was der Threadersteller dazu sagt und wie er der Innenraumzustand ist.

    Gut für den Preis: es ist ein 2500, falls jemand sowas sucht


    Schlecht:

    - zwei Totalschäden

    - der allgemeine Zustand wenn du ihn selbst schon mit 3- bis +4 beschreibst

    - nur 2WD

    - 209.000 mls

    - von den Extras sind bis auf Kamera und Parksensoren keine was beim Fahrzeugverkauf wert


    Ohne den Innenraum gesehen zu haben, zwischen 5.000 - 7.000 wenn du einen Fan findest.

    Die Gesamtbeschreibung des Auto ist einfach nicht sehr verlockend.

    Ja wen wunderts, auf dezente und freundliche Hinweise hat er ja null Reaktion gezeigt, dass da manche etwas deutlicher werden um ihn vor Schaden zu bewahren ist nachvollziehbar. Aber immerhin kann der TE im Nachhinein sagen, er sei von seiner Frau so unter Druck gesetzt worden...

    Stand kürzlich vor der selben Frage. Im Endeffekt waren es rechtliche Probleme auf dem Österreichischen Markt die mich zum Kauf eines 2017 Gen4 bewegt haben.


    Ich werde definitiv auf Gen5 upgraden wenn das Fahrzeug ausgereift ist und der Preis sich verbessert sowie die rechtliche Situation bei uns klarer geworden ist. Bis dahin ist der Gen4 sinnvoller, aus meiner Sicht zumindest.

    Erinner mich nicht daran, ich könnte kotzen. Mittlerweile ist es so, dass das Verkehrsministerium nicht mal mehr das Gutachten für den Fußgängerschutz anerkennen will, es aber noch muss und daher für die Zukunft verhindern will. Böse böse RAMs...


    Meine Info ist aber auch schon wieder zwei Wochen alt, derzeit bekommt man jede Woche eine andere Info, mal sehen wie es weitergeht. Ich hoffe mein Gen4 hält noch lange...

    Ach, auf sowas gebe ich schon lange nichts mehr, das ist ja nur reiner Neid, den gibt es seit es Menschen gibt und etwas was man selber nicht haben kann als Schwanzverlaengerung zu bezeichnen ist wahrscheinlich schon seit der Steinzeit ueblich...


    Sicher gibt es auch den einen oder anderen der materielle Dinge nutzt um sich zu profilieren oder darzustellen, das ist aber eine Minderheit denke ich.


    So lange mir keiner mit seinem Besitz auf den Sack geht und mich, weil ich weniger besitze als er, als minderwertig behandelt, bin ich ihm vergoennt was er hat, selbst wenns Papa bezahlt hat, hat er halt finanziell mehr Glueck gehabt als ich, was solls...

    Ich habe gestern noch mit dem Gutachter telefoniert und er sagte mir, dass er nach Dodge RAM Laramie gesucht hat und als ersten den hier gefunden hat. Dann war der nächste Preis 28.500€ und aufwärts. Davon hat er einen Mittelwert gebildet, Kilometerstand, Dellen und Kratzer abgezogen und hat somit den Preis berechnet. Soviel Auswahl zum Vergleichen hat er ja nicht. Jetzt seh' ich aber gerade, dass der ungewöhnlich billige RAM keine Gasanlage hat. Damit ist der ja eigentlich nicht gleichwertig denke ich. Vom Quadcab mal abgesehen, wo man sich bestimmt streiten kann, ob das jetzt gleichwertig mit CrewCab ist oder nicht.

    Den als Referenz zu nehmen ist doch ein Witz!
    Schau dir mal das Lenkrad an, das ist bei mir nach 150.000km zwar natuerlich auch etwas abgegriffen aber noch weit davon entfernt so kaputt zu sein wie das Lenkrad dieses RAM nach angeblich 126.000km aussieht, der hat vermutlich eher 226.000km drauf, dann noch die voellig fehlenden Deutschkenntnisse im Inserat. Da stinkt doch was...