RAM 2020 ohne Luft höher legen

  • Hallo zusammen,


    wir sind uns gerade dabei einen RAm als Neuwagen anzuschaffen. Nun würde ich gerne bei dem Händler meines Vertrauens gleich eine Höherlegung beim Kauf mit verhandeln bze. zumindest bis zur Abholung erledigen lassen.


    Ich bin nun noch neu beim Thema RAm und es gibt ja verschiedene Möglichkeiten (Fahrwerk, Bodylift etc.).


    Mir schwebt eine Höherlegung von etwa 4 Zoll vor. Was würdet Ihr da empfehlen, was Langlebigkeit, Qualität und Fahrverhalten angeht...


    Schon einmal vielen Dank im Voraus...


    Grüße Steffen.

    RAM 1500 Big Horn Quad Cab 2020 schwarz/schwarz

  • Also ich war jetzt bei mehreren Händlern und alle sagen das gleiche . Spacer und das ganze ist mist . Wenn dann richtig über ein fahrwerk

    Ex - Honda CRF 450 ccm

    Ex -VW Golf 2 Fire and Ice

    Ex - VW T4 Kamei Club Van

    Ex - VW Passat 1.9 TDI

    Ex - CanAm DS 450 ccm

    zzt. - Skoda Octavia 2.0 TDI VRS

  • Sowas hatte ich auch schon gehört.... Hatte mal gesehen, dass die Fahrwerke so zwischen 1400-2000€ liegen. Ist das korrekt? Und was sollte man inkl. Einbau so rechnen? Nur damit ich nen Anhaltspunkt für das Angebot habe... Gibt es hier Hersteller von Fahrwerken mit denen gute Erfahrungen gemacht wurden?

    RAM 1500 Big Horn Quad Cab 2020 schwarz/schwarz

  • Also ich war jetzt bei mehreren Händlern und alle sagen das gleiche . Spacer und das ganze ist mist . Wenn dann richtig über ein fahrwerk

    Ganz klar, weil ein Fahrwerk, vom Händler verkauft und verbaut, auch einiges mehr an Geld kostet. Solche Sprüche kommen dann vor allem gern von Händlern, welche die Fahrwerksumbauten eh schon anbieten und die sind in der Regel nicht ganz billig. So ein ordentlicher Fahrwerksumbau bei Geiger, RTR, BigBlocks u.a. kann dann gut und gerne auch mal mit Kosten von 2.500 bis 6.500 Euro zu Buche schlagen (je nach Höhe und Ausführung, versteht sich)...


    Gibt natürlich auch Billig-Fahrwerke direkt aus den USA, nur wirst dafür kein Gutachten und das Ganze damit hier auch nicht eingetragen bekommen. Also vergiss es von vornherein, vor allem für einen Neuwagen.


    1. Ganz klar, ein Fahrwerk ist und bleibt ein Fahrwerk, also die technisch beste Gesamtlösung. Nachteil? Zum Einen der Preis, zum Anderen die Tatsache, dass es mit Ersatzteilen unter Umständen mal eng werden kann, weil eben oft genau nur die Teile passen, die zu genau diesem Fahrwerk hergestellt und verbaut wurden. Bekommst die Ersatzteile in 3, 4 oder 6 Jahren noch? Bekommst die auch im Ausland, wenn mal Not am Mann ist? Kann sein, muss nicht...


    2. Thema Spacer wird immer heiß und unsinnig diskutiert. Aber mal Butter bei die Fische, wie man so schön sagt. Technisch ist's kein großer Aufwand und die können auch jederzeit problemlos wieder entfernt werden (warum auch immer man das tun sollte). Spacer gibt es wohl auch nur bis zu einer maximalen Höherlegung von 3 Zoll (etwa 10 cm), was das Gerede um defekte Antriebe geradezu zur Mär macht, weil sich der Anstellwinkel der Antriebe nur so minimal ändert, dass dieser sogar noch in den Toleranzen der Hersteller bleibt. Selbst wenn man einen etwas höheren Verschleiß unterstellen würde, na und? Dann müssen die Antriebe eben nicht erst nach 190.000 Km raus, sondern vielleicht schon nach 175.000 Km. Kein Weltuntergang, würde ich sagen, raus kommen die so oder so irgendwann mal. Übrigens, auch das Fahrverhalten ändert sich bei 10 cm höherem Schwerpunkt nicht wirklich. Im Prinzip also alles nur dummes Gerede. Die Kosten mit Einbau belaufen sich irgendwo bei 500 Euro im Ganzen + Eintragung. Nachteile? Eigentlich keine...


    3. Thema BodyLift... Hier hat die Höherlegung absolut gar nix mit dem Fahrwerk zu tun, da nur die Karosserie angehoben wird. Ist ein rein optisches Spielchen ohne praktischen Nutzen, da sich an der Bodenfreiheit absolut nichts ändert. Der Einbau ist auch ein klein wenig aufwendiger, da halt auch einiges umgeschraubt werden muss. Die Set's kosten so zwischen 800 und 1.300 Euro (je nach Höhe und Ausführung), die Einbaukosten müsste man erfragen. Denke mal rund 400 bis 600 Euro wird man da schon noch hinlegen müssen. Nachteile? Bei manchen sieht man, dass die Karosserie nicht auf dem Rahmen sitz, eventuell müssen auch Kabel verlängert werden usw. Also nix, was ich einem Neuwagen antun wollen würde...


    * * * * *


    Die ganz Harten legen auch gleich mal 6, 7 oder 9 Zoll höher, indem sie Spacer und BodyLift kombinieren (z.Bsp. 3+6 Zoll). Ob das dann aber noch was Gescheites ist, darf jeder selbst für sich beurteilen. Ich machs nicht...


    Ich sag mal so, bis 3 Zoll Höherlegung sind Spacer die meines Erachtens einfachere, bessere und günstigere Alternative. Was darüber hinausgeht, also über 3 Zoll, am besten per Fahrwerk, man muss sich dann der Nachteile im Falle eines Falles aber eben auch bewusst sein.

    Ram 1500 CrewCab Laramie 5.7 Hemi V8 aus 2018
    Ford Mustang V 4.0 Cabrio aus 2006
    als Notersatz noch was Benz'iges als Cabrio...

  • Perfekt Danke... Das nenne ich doch einmal eine Erläuterung... Hast du evtl. noch Hersteller und Bezugsquallen von solchen Spacern die man mit gutem Gewissen verbauen kann? Danke schonmal:thumbup:

    RAM 1500 Big Horn Quad Cab 2020 schwarz/schwarz

  • Perfekt Danke... Das nenne ich doch einmal eine Erläuterung... Hast du evtl. noch Hersteller und Bezugsquallen von solchen Spacern die man mit gutem Gewissen verbauen kann? Danke schonmal:thumbup:

    Also meine 3 Zoll "SuperSize" Spacer sind ein Komplett-Set für vorn und hinten und stammen von "Power Parts Automotive" Die Kosten lagen beim letzten Ram bei etwa 260 Euro, mittlerweile gab es wohl ne Preiserhöhung auf gut 340 Euro. Dafür sind aber auch die Ausfedersicherungen dabei, die bei vielen anderen Angeboten im Netz nicht dabei sind. Qualität ist aber absolut top, Gutachten ist dabei, Eintragung war bei mir völlig problemlos...


    Da es bei Dir dann aber wohl ein Gen. 5 werden dürfte, musst mal schauen, ob es da schon was Passendes bei Power Parts gibt.

    Ram 1500 CrewCab Laramie 5.7 Hemi V8 aus 2018
    Ford Mustang V 4.0 Cabrio aus 2006
    als Notersatz noch was Benz'iges als Cabrio...

  • Wird passen - eben für Fahrzeuge ohne Luftfahrwerk. Das 4WD heißt im Grunde nur, passend für 2WD und 4WD. Gibt auch Teile, die nur für 2WD oder nur für 4WD Fahrzeuge ein Gutachten haben. Da sich aber am Fahrzeug in dem Fall aber nix unterscheidet, spielt's keine Rolle...


    Brauchst auch nix weiter zu...


    Einbauzeit in der Werkstatt gute 2 Stunden...

    Ram 1500 CrewCab Laramie 5.7 Hemi V8 aus 2018
    Ford Mustang V 4.0 Cabrio aus 2006
    als Notersatz noch was Benz'iges als Cabrio...

  • Sehr schön, dann werde ich das wohl mal so angehen... Jetzt ist ja 3 Zoll auch nicht total krass viel. Merkt und sieht man da denn schon einen realen Unterschied zu vorher?

    Auf jeden Fall... Die 3 Zoll sind genau genommen 7,62 cm mehr Platz im Radkasten. Und die siehst Du, vor allem weil ja direkt untergelegt (hinten) und verlängert (vorn) wird. Da senkt sich auch nichts mehr ab, verlängert bleibt verlängert. Wenn Du dann beim nächsten Reifenwechsel (irgendwann mal) noch auf 33/35'er Reifen wechselst, zu fahren auf den Originalfelgen in 20 Zoll, macht das nochmal gut einen Zentimeter aus.


    Apropo Räder und Reifen... Wenn Du jetzt höher als 3 Zoll gehen würdest, bedenke, die originalen 20 Zöller sehen dann recht verloren aus. Manche würden auch "schei*e" sagen. Heißt, es würde definitiv noch ein Satz neue Felgen und Reifen fällig werden, die dann auch nochmal mit mindestens 2.500 Euro zu Buche schlagen werden. Bei 3 Zoll Höherlegung schaut das Ganze noch stimmig aus mit den Originalfelgen und -reifen.


    Anbei mal mein "alter" mit 3 Zoll Höherlegung...

  • Braucht man jetzt bei diesem Kit auch die anderen Querlenker oder geht das noch mit den Originalen ??

    Es werden keine anderen Teile benötigt, alles bleibt original...

    Ram 1500 CrewCab Laramie 5.7 Hemi V8 aus 2018
    Ford Mustang V 4.0 Cabrio aus 2006
    als Notersatz noch was Benz'iges als Cabrio...

  • 2. Thema Spacer ...

    ...Die Kosten mit Einbau belaufen sich irgendwo bei 500 Euro im Ganzen + Eintragung. Nachteile? Eigentlich keine...

    Man hört immer mal hier und da, dass es auch zu unangenehmen Nebengeräuschen kommen kann (Quietschen, Knacken / Knarzen bei langsamen Kurven).

    Ist da was dran oder wie sind deine Erfahrungen mit den Spacern?


    Wenns nur ein minimal höherer Verschleiß bei Querlenkern & Co ist, dann finde ich die Option wirklich interessant. Ist halt doch nen Unterschied, ob ich 1-2 Monatsgehälter für eine Höherlegung + eventuell nötige Rad/Reifen-Kombi ausgebe oder eine Null weniger am Ende steht, die ich von den laufenden Kosten bedenkenlos so wegdrücken kann.


    Ich fahre auch kaum ins Gelände und 90% normale Straße, sodass das Fahrwerk eh kaum gefordert wird.


    Daher bin ich auch nur an einer dezent optischen Verschönerung von 3Zoll interessiert.



    Grüße

    V8: RAM Gen V - CC - AEC by AUTEC

    V2: Honda VTR SC-45 - WM-Bike 2001
    V2: HD Fat Boy 15th - Anniversary Ed.



    "NUR TOTE FISCHE SCHWIMMEN MIT DEM STROM"

  • Also weder bei meinem 2016'er, noch bei meinem 2018'er gab oder gibt es irgendwelche Nebengeräusche wie Quietschen, Knacken oder Knarzen. Auch das Fahrverhalten an sich ändert sich nicht (spürbar).


    Ob die Antriebe dann tatsächlich aufgrund eines minimalen Mehrverschleißes 10 oder 20.000 Km früher raus müssen (meist um die 170 bis 200.000 Km), spielt eigentlich kaum eine Rolle, denn mehr als einmal wird man diese in einem Autoleben, beziehungsweise im Rahmen einer üblichen Haltungsdauer kaum wechseln müssen. Und wenn, ist das kostenseitig auch kein Beinbruch... ;)

    Ram 1500 CrewCab Laramie 5.7 Hemi V8 aus 2018
    Ford Mustang V 4.0 Cabrio aus 2006
    als Notersatz noch was Benz'iges als Cabrio...

  • Danke dir. Das wollt ich hören.


    Ich sehe jetzt schon den Ausdruck in den Augen meiner Frau nach gerademal 1500km Laufleistung ?(




    :D:D:D:D

    V8: RAM Gen V - CC - AEC by AUTEC

    V2: Honda VTR SC-45 - WM-Bike 2001
    V2: HD Fat Boy 15th - Anniversary Ed.



    "NUR TOTE FISCHE SCHWIMMEN MIT DEM STROM"

  • Moin

    Ich lasse meinen 2020 RAM um 8 Zoll höher legen. Ein 6 Zoll BDS Fahrwerk und ein 2 Zoll Bodylift. Dazu 37er Reifen auf 12x20 Fuel Schmiedefelgen

    Für meinen Alltag nicht zu gebrauchen, aber durchaus interessante Kombination. Kannst ja mal Bilder einstellen, wenn er fertig ist. Die 8 Zoll Höherlegung mit 37'er Reifen sind schon ne Hausnummer und der Tankstellenwärter wird zum besten Freund... ;)

    Ram 1500 CrewCab Laramie 5.7 Hemi V8 aus 2018
    Ford Mustang V 4.0 Cabrio aus 2006
    als Notersatz noch was Benz'iges als Cabrio...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!