Wöchentlicher Ausfall Luftfederung

  • Hallo liebe Community,


    ich habe leider seit einigen Wochen Probleme mit meinem Luftfahrwerk.

    Etwa wöchentlich tritt das Problem auf, dass die Luftfederung Ihre Funktion aufgibt. Die entsprechende 40A Sicherung brennt dann durch. Die vorderen Federbeine verlieren den Druck und mein RAM geht in die "Keilform". Das Fahrzeug meldet "Reparatur Luftfederung sofort erforderlich"


    Nach dem Tausch der Sicherung funktioniert sofort alles wieder, Druck wird direkt aufgebaut und ich habe wieder etwa eine Woche Ruhe.

    Das Problem taucht aus dem Nichts auf. Ein mal bei mäßiger Fahrt auf der Landstraße, ein mal nach dem Zünden mit einem beladenen Anhänger und gestern einfach beim Umrangieren.:/

    Die Luftfederung arbeitet bis zu dem Punkt des Ausfalls völlig normal. Alle Modi lassen sich wie gewohnt durchschalten und nutzen, Aero und automatische Nivellierung funktionieren tadellos..


    Ich war mit dem RAM schon zwei mal bei Holly ( Holländer Rheine ). Die können auch nichts finden und haben den Kompressor in Verdacht und wollen mir den tauschen. Der Kompressor liegt aber jenseits von 1000 EU und da mein RAM erst knapp 30tkm hat und das System sonst problemlos funktioniert, halte ich das für sinnfrei.. Zumal eine Sicherung etwa einen Euro kostet..


    Ich hoffe, dass vielleicht jemand von Euch evtl. das Problem kennt oder Hinweise geben kann, woran es liegen könnte.


    Danke für Eure Mithilfe,


    Sneaky

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • Hi


    ich denke, Du hast zuwenig Stickstoff im Vorratstank. Der Kompressor läuft dann heiss und die Sicherung brennt durch.

    Dein Air-Lift-System müsste nach der richtigen Stickstofffüllung auf Dichtigkeit überprüft werden (Lecksuchspray), Unrichtigkeit beseitigen (Meistens reicht ein Nachziehen einer Verschraubung), wieder auf den richtigen Druck auffüllen, dann sollte gut sein.


    Bei mir war der Effekt genauso, wie Du ihn beschreibst.

    Der in München offizielle Händler hat mir dann das oben erklärt und an meinem Rat durchgeführt. Seit dem Ruhe.


    Gruß Karl

    Gruß Karl


    Bekämpfe nie einen Idioten, wenn Du Dich auf sein Niveau runterbegibst, schlägt er Dich mit seiner Erfahrung.


    RAM 1500 V8 5,7 MY 13 Longhorn
    Jeep CJ7 V8 5,7 MY 84
    Jeep CJ7 V8 5,0 MY 79
    Jeep Renegade 1,3 MY 19 Ltd
    Jeep Cherokee 3,7 MY 03 Ltd

  • Wenn zu wenig im Tank ist, warum läuft es nach neuer Sicherung wieder eine Woche? Und baut auch Druck auf ...

    Dodge Challenger 6.1 SRT hemi black 2010
    Dodge Ram 5.7 hemi Sport CrewCab 5.7"Bed white 2016 *


    * volle Hütte mit Air Suspension

  • Das ist auf jeden Fall ein Hinweis, den ich dem Mechaniker bei Holly geben kann, danke Karl. Ein Versuch ist es definitiv wert. Wird immer noch günstiger kommen, als direkt den Kompressor zu tauschen.


    Ich komme auch nicht dahinter Black Hawk. Es ist einfach merkwürdig. Weil wie erwähnt alles einfach tadellos funktioniert und dann ohne besondere Anforderungen an das Fahrwerk der Ausfall plötzlich kommt.

    Ich muss dazu sagen, dass ich pro Woche nicht sehr viele Kilometer mit meinem RAM mache aber 300-500km lagen schon zwischen den Ausfällen. Und da war alles dabei: fahren mit Gespann, holprige Feldwege und verschiedene Zuladung. Und der Druck ist bei dem Ausfall nie völlig vom System. In der Regel bleibt wie beschrieben die Hinterachse auf dem Normalmodus und die Vorderachse sackt irgendwo auf ein Niveau zwischen Entry und Aeromodus, optisch zumindest.

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • Hallo liebe Community,


    mit dem Hinweis auf die Stickstoff-Menge war mein RAM nochmals bei Holländer. Es wurde alles erneut überprüft und es konnte keine Leckage bzw. eine zu geringe Stickstoff-Menge festgestellt werden. Auch die elektrischen Leitungen wurden durchgeprüft, ohne negative Erkenntnisse.


    Der Mechaniker sagte, dass der Elektromotor im Kompressor lauter arbeiten würde als üblich. Daher könnte der Ausfall kommen, wenn der Motor heiß läuft. Es wurde erneut der Tausch des Kompressors vorgeschlagen. Dazu habe ich mich zunächst noch nicht entschieden.


    Seither bin ich etwa 1200km mit dem RAM gefahren, etwa 500km davon mit meinem Bootsgespann und guter Beladung. Obwohl die Luftfederung meiner Meinung nach gut arbeiten musste und wir an den Tagen mit dem Trailerbetrieb Temperaturen von fast 30 Grad hatten, kam es zu keinem Ausfall.


    Heute morgen musste ich dann feststellen, dass auf den vorderen Federbeinen wieder der Druck fehlte, die Anlage meldete den üblichen Fehler und die Sicherung war wieder durchgebrannt.

    Der Wagen wurde nicht mal bewegt, wie kann es sein, dass die Anlage dann im Stand ohne Nutzung ausfällt? Verzweiflung macht sich langsam breit..||


    Vielleicht könnt Ihr mir ja weitere Hinweise geben, was ich noch tun könnte. Oder jemand kennt einen Fachmann, wo ich nochmals zur Durchsicht hinfahren könnte. Selbst mit etwas Fahrtstrecke macht das für mich mehr Sinn, als eine 1000,- EU Komponente auf Verdacht zu tauschen, die immer funktioniert, wenn sie gefordert wird...


    VG,


    Max

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • ... Die können auch nichts finden und haben den Kompressor in Verdacht und wollen mir den tauschen. Der Kompressor liegt aber jenseits von 1000 EU ...

    Moin


    Ich habe gerade beim ExpressAli Teile für die Luftfederung des RAM 1500 gefunden. ZB ne Pumpe für unter 400€ inkl Versand.


    https://de.aliexpress.com/whol…ext=ram+1500+luftfederung

    Beste Grüße
    Lars


    2014 Ram 1500 Longhorn CrewCab (FL), 5,7l, 4x4, Luft, 6'4"-Bed, RamBox, BAKflip4, Prins VSI 2 (zwei Verd.)
    1977 Chrysler Newport 4dr Hardtop 400cui (6,6l) LPG


    Link zu Spritmonitor => 908164.png LPG + 1,0l Super

  • Hmmm... Du stellst den RAM abends ab und alles ist OK und am nächsten Morgen hast Du den Fehler???

    Wenn das so ist muss doch beim Ausschalten etwas passieren das irgendwelche Ventile öffnet die vorne "die Luft rauslassen" und die Sicherung durchhaut.... Und wenn es nur "einmal die Woche" passier vermute ich das der Strom der dann fliesst so "grenzwertig" ist das es zum killen der Sicherung nicht immer reicht...also kein Kurzschluss im eigentlichen Sinne. Mein Tip: Regerventil vorne defekt.

    Oder ist es auch unter anderen Bedingungen passiert???

  • Moin moin!


    Larsi: ja, es gibt "refurbished", also wieder aufbereitete Kompressoren für etwa 400,- EU, habe ich auch schon gesehen. Da hätte ich beim Einbau aber keinerlei Garantie drauf. Das wäre mir dann doch zu heikel vor allem weil diese aufbereiteten ja auch schon zig Jahre alt sein können.. Und ich nach wie vor ziemlich sicher bin, dass der Kompressor nicht defekt sein kann.


    stero111: genau, ich habe noch mal resümiert. Der allererste Ausfall war bei meiner Frau auf der Landstraße, da kam die Meldung während der Fahrt. Sie möchte aber nicht ausschließen, dass der RAM schon den Fehler hatte, als sie nach der Arbeit eingestiegen ist. Sie fährt ihn nicht so oft, es kann auch sein, dass Ihr das erst nach einer Weile aufgefallen ist.

    Alle anderen Ausfälle sind bei mir definitiv eingetreten, als der RAM stand. Im länger abgestellten und abgeschlossenen Zustand. Niemals während der Fahrt. Immer wenn er läuft funktioniert die Anlage einwandfrei.

    Beim letzten Ausfall am Mittwoch musste ich übrigens zwei mal Sicherungen stecken. Bei der ersten hat er kurz die Vorderachse wieder hochgepumpt und ist dann direkt auf den Fehler gelaufen und hat die Sicherung durchgehauen. Habe dann direkt wieder eine gesteckt, alle gut soweit.


    An zwei Tagen, wo er morgens mit dem Ausfall so da stand, hatte es geregnet, hohe Luftfeuchtigkeit und sehr schwüles Wetter. Ich glaube daher auch, dass irgendwo etwas mit der Verkabelung etc. nicht stimmt. Oder ein Regler nicht korrekt arbeitet, wie Stero schreibt.

    Die Mechaniker bei Holly können den Fehler halt nicht replizieren, Hauptkomponenten tauschen ist dann wohl der einfachste Weg. Ich befürchte aber wie gesagt, dass der Tausch des Kompressors das Problem nicht löst und ich da nur Geld verbrenne. Ich bin leider kein Experte und weiß daher nicht, wie man den Fehler finden könnte. Und ob meine Werkstatt einfach keine Lust hat, noch weiter nach etwas zu suchen und ich dort vielleicht nicht gut aufgehoben bin.

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • Moin moin!


    Larsi: ja, es gibt "refurbished", also wieder aufbereitete Kompressoren für etwa 400,- EU, habe ich auch schon gesehen. Da hätte ich beim Einbau aber keinerlei Garantie drauf. Das wäre mir dann doch zu heikel vor allem weil diese aufbereiteten ja auch schon zig Jahre alt sein können.. Und ich nach wie vor ziemlich sicher bin, dass der Kompressor nicht defekt sein kann.


    Den Link hast du aber schon gesehen?
    MMn sind das alles Neuteile.
    Ob ich für Garantie den dreifachen Preis bezahlen wollte, nur damit Mopar draufsteht? Eher nicht, aber das ist natürlich deine Entscheidung.

    Beste Grüße
    Lars


    2014 Ram 1500 Longhorn CrewCab (FL), 5,7l, 4x4, Luft, 6'4"-Bed, RamBox, BAKflip4, Prins VSI 2 (zwei Verd.)
    1977 Chrysler Newport 4dr Hardtop 400cui (6,6l) LPG


    Link zu Spritmonitor => 908164.png LPG + 1,0l Super

  • Schande über mein Haupt, hatte nicht reingeschaut. :/ Du hast Recht das ist Drittanbieter-Neuware. Scheinbar bauen gleich mehrere Hersteller den Kompressor nach.

    Für die etwa 400,- EU inkl. Versand würde so einer definitiv für mich in Frage kommen, danke für die Info:thumbup:

    Bisher glaube ich jedoch immer noch, dass ein neuer Kompressor mein Problem nicht lösen wird.

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • Es wäre Mal interessant an dieser Sicherung ein messshunt einzusetzen und eine Langzeitmessung vorzunehmen. Parallel dazu die Batteriespannung


    Ich habe 2 Theorien im Kopf.


    Zum einen eine alternde Batterie die zwar noch stark genug zum Starten ist aber den Kompressor nicht vernünftig antreibt wenn das Auto steht und die batterie nicht versorgt wird. Der Kompressor fährt irgendwann gegen Widerstand und schießt die Sicherung. Alternativ kann das natürlich auch an mangelhafter Verkabelung hängen oder gammel im Stecker als Übergangswiderstand.


    Oder in den Leitungen sind Rückschlagventile verbaut die den Kompressor schützen sollen. Ein kaputtes Ventil lässt Druck zum Kompressor zurück und dieser läuft wieder gegen Block und die Sicherung fliegt.

    Im Fahrbetrieb reichen vielleicht die 2 3v mehr aus um den Kompressor am laufen zu halten.




    Kann man den Kompressor elektrisch überprüfen?gibt's da vorgegebene Werte?

    Spulenwiderstand zb.

    Oder sitzt da ne Elektronik direkt am Kompressor die da irgendwas Kaputtregeln kann?

    Dodge RAM sport,bj2002, 4,7l, 4x4, quadcab,


    Umbau zum Hundetauglichen Dachzeltcamper
    -work in progress-

  • Sneaky:

    Wenn die Sicherung fliegt, zieht der Kompressor zuviel Strom. Würde deshalb schon sagen, das es der Kompressor ist. Allerdings ist das bei Dir schon extrem. Normalerweise passiert das im Winter, wenn es lange Naß ist, und dann friert. Der Kompressor scheint nicht von besonders hoher Qualität zu sein. Es kann nämlich Wasser eindringen, friert, und beim Anlaufen fliegt dann die Sicherung, weil der Anlaufstrom zu hoch ist.

    Normal reicht nämlich auch eine 30A Sicherung.;) Da Deiner Sicherung aber ständig fliegt, ist der Kompressor also total im Arsch, oder Du hast noch einen anderen Fehler. Würde mal genau die Zuleitung kontrollieren, ob die nicht evtl. irgendwo schäuert, und deshalb ´nen Kurzen macht.

    Eins von Beiden, oder Beides dürfte die Ursache sein.

    Das er sich vorne Absenkt, dürfte an den Ventilen liegen. Auch nicht die beste Qualität. Bei Jeep kennt man beide Probleme.:cursing:

    Aber, ein wenig absacken tut er wohl immer, wenn er länger steht.


    Larsi: Vielen, vielen Dank für den Tipp!:love:

    Habe im Winter gesucht, und leider nix gefunden. Da es nur eine Frage der Zeit ist, wann auch mein Kompressor sich entgültig verabschiedet, spart mir das bares Geld, und ´nen Blutrausch.:D

    Denn, 800€ für ´nen neuen Kompressor? In einem 6 Jahre alten Fahrzeug mit 120.000?

    Heißt für mich - mit 12 und 240 wieder tauschen.<X

    Und, wie gesagt, bei Jeep kennt man das Problem.X(

    Radi         


    ♂2013 Ram 1500 Laramie CrewCab 4X4 5.7 Hemi, Air-Suspension 4"BDS Lift, 35x12,5 R20, RAXGold
    ♀2007 Dodge Durango Limited 4X4, 5.7 Hemi, Prins VSI

  • Moin moin!


    Freeeak: die Batterie habe ich auch schon in Verdacht. Gerade weil es ja im abgestellten Zustand passiert und der Kompressor dann nur über die Batterie versorgt wird. Als ich letztes Jahr die Beleuchtung etc. beim RAM geändert habe, hatte ich die Batterie auch ein mal komplett leer und musste sie neu laden. Vielleicht hat sie durch die Tiefenentladung eingebüßt. Bei Holländer wurde mir gesagt, dass es daran nicht liegen kann, da die Sicherung ja wegen Überspannung auslöst und nicht bei zu wenig. Ich werde die Batterie auf jeden Fall diese Woche mal durchmessen und ggf. mit dem Ladegerät durch die Recovery jagen und nochmals laden. Wenn sie durch ist kommt eine neue her, vielleicht löst das ja wirklich das Problem.

    Sneaky:

    Wenn die Sicherung fliegt, zieht der Kompressor zuviel Strom. Würde deshalb schon sagen, das es der Kompressor ist. Allerdings ist das bei Dir schon extrem. Normalerweise passiert das im Winter, wenn es lange Naß ist, und dann friert. Der Kompressor scheint nicht von besonders hoher Qualität zu sein. Es kann nämlich Wasser eindringen, friert, und beim Anlaufen fliegt dann die Sicherung, weil der Anlaufstrom zu hoch ist.

    Normal reicht nämlich auch eine 30A Sicherung.;) Da Deiner Sicherung aber ständig fliegt, ist der Kompressor also total im Arsch, oder Du hast noch einen anderen Fehler. Würde mal genau die Zuleitung kontrollieren, ob die nicht evtl. irgendwo schäuert, und deshalb ´nen Kurzen macht.


    "Total im Arsch" heißt für mich, dass gar nix mehr läuft ;) Das ist nicht der Fall. Was wäre denn , wenn ich ganz in die andere Richtung gehe und z.B. eine 60A Sicherung verbaue? Zerschieße ich dann die betroffene Komponente weil die Sicherung nicht auslöst? Wäre dann zumindest ein Erfolg bei der Fehlersuche:D

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • Nicht überspannung. Zu hoher Strom. Je niedriger die Spannung, desto höher die Stromaufnahme.

    Danke Dir für die Elektronik-Lehrstunde. Bin da überhaupt kein Fachmann und habe versucht, das wiederzugeben, was mir gesagt wurde;)


    Heißt das nun für mich: die Batterie könnte wirklich die Ursache sein?

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • Kann durchaus sein. Um das zu verfolgen müsste man ein Spannungsmesser mit Aufzeichnungsfunktion anschliessen. Oder einfach mal 100€ in die Hand nehmen und neue Batterie rein.

    Die alte tuts dann im Gartenhäuschen mit Solarzellen noch einige Zeit.

    Grüße, Hénéré.


    - RAM 1500 Sport, MY 2014, 4WD, CrewCab, 6.4" Bed, Rambox, 5,7 Hemi, 4" höher, BRC mit 2 Verdampfern, Flowmaster 817568 UND Gewichtsbesteuerung ;-)
    - HP 301.3 VEB Warnowwerft.


    https://www.ram-freunde-franken.de

  • Danke, werde ich als nächstes in Angriff nehmen! Mein Prüfer kann nicht aufzeichnen, nur prüfen.

    Wenn die Batterie nach Recovery und voller Ladung nicht irgendwo in die Nähe von 13v kommt bzw. nach kurzer Entnahmezeit deutlich Spannung verliert, macht eine neue denke ich sowieso Sinn.

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • ich hab mir vor ein paar Wochen ein Bluetooth Batteriewächter gekauft.

    Weil ich wollte die Spannung überwachen wenn der Bock steht und abgeschlossen ist. Reichweite ca. 10m, geht vom Wohnzimmer bis zum Ram. Wenn die Verbindung abbricht kann man sich die verpassten Werte später abrufen, zeichnet alles auf.

  • Moin,


    interessantes Tool Black Hawk. Welches Modell hast du? Habe mal gegoogelt um 30,- EU ist man ja dabei.

    Für meinen RAM und den aktuellen Fall für mich nicht ganz so interessant aber definitiv für meine Boots-Elektrik. Da laufen zwei Batterien in Reihe auf 24v, sollte mit so einem Tool aber auch möglich sein, Werte auszulesen.


    Mit der Batterie von dem Dicken habe ich mich noch nicht beschäftigt, wird am Wochenende angegangen.

    MY 2018 RAM 1500 5.7 Laramie 4x4, Crew SB, fully loaded ( N1GBE, 3.5t )
    - Prins VSI2
    - MOPAR 4-fold cover
    - HID/LED Headlights & Fogs
    - LED interior/exterior lights
    - Flowmaster 50 HD


    MY 1983 Porsche 944 2.5 Targa

  • Damit würdest du aber sehen wenn deine Batterie über eine längere Zeit abkackt.

    12,6 Volt haben sie nach dem fahren alle, aber die Batterie muss die Spannung auch halten, da trennt sich die Spreu vom Weizen.

    Dodge Challenger 6.1 SRT hemi black 2010
    Dodge Ram 5.7 hemi Sport CrewCab 5.7"Bed white 2016 *


    * volle Hütte mit Air Suspension

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!