Jeep Wrangler JKU Erfahrungen?

  • Hi zusammen.


    Wer von euch kennt sich mit oben genanntem Fahrzeug aus, bzw hat selber eins im Besitz oder mal besessen?


    Ich überlege, mich von meinem Ram evtl zu trennen, da sich mein Anforderungsprofil total verändert hat.
    Die großen Abmessungen fallen mir oft negativ auf, in letzter Zeit und ich fahre nicht mehr täglich weite Strecken.
    Ich bin auch noch nicht zu 100% sicher, ob ich den wechsel vollziehen soll, oder nicht, da ich einen riesen Wertverlust machen werde.


    Zu allererst müsste ich mal mit einem Wrangler eine Probefahrt machen....
    Aber alle Händler sind mindestens 50km entfernt und ich bin momentan örtlich gebunden.


    Es soll ein 2.8CRD werden, da die Benziner als 3.6 Pentastar viel teurer sind.
    Und momentan, mit der ganzen Umwelthysterie will ich nicht all zuviel ausgeben für ein Auto, daß ich in 5 Jahren evtl nicht mehr fahren darf , noch verkauft bekomme.


    Meine Fragen an euch:


    1. Da ich vom Cummins sehr verwöhnt bin, was die Haltbarkeit anbelangt, wie sieht es da beim 2,8 CRD vom Jeep aus?


    2. Wo liegen die Unterschiede, zwischen dem 177PS Modell und dem 200PS, außer Euro 4 vs Euro 5 (spielt bald eh keine Rolle mehr, die Einstufung)


    3. Schaltgetriebe oder Automat? Der Automat soll im Benziner ja recht gut funktionieren, beim Diesel allerdings läuft es nicht ganz so harmonisch.
    Eigentlich wollte ich keinen Automaten mehr....


    Im Prinzip stelle ich mir einen Jeep Unlimited mit Schaltgetriebe vor.
    Das Vor-Facelift Modell finde ich vom Interieur ehrlichgesagt hässlich.
    Aber die Preise liegen dort sehr viel geringer.
    Manchmal bekommt man Fahrzeuge mit knapp 100tkm auf der Uhr für unter 15000 euro.
    Bleibt noch Spielgeld, für Fahrwerk, Räder und Co.


    Andersherum ab 20k beginnen gute Facelift Modelle, dann als Sahara, mit schönem Interieur, Leder, Sitzheizung und dem großen Display (U-Connect?)


    Ist halt die Frage, ob das 6000-8000 Euro mehr wert ist....


    Abgesehen vom Anschaffungspreis 25k+, sind mir die 3.6 Pentastar vom Verbrauch her zu durstig. Man redet von 15l-16l +


    Ein Rubicon wäre natürlich der Traum, aber da geht nichts unter 28k, eher 30k+.


    Lasst mal was hören :lol:


    P.S.:
    Vielleicht hat ja einer Interesse an einem 5.9 Cummins ;)

    2005er Dodge RAM 2500 Quad Cab
    5.9 Cummins 600 , 48RE, 4WD


  • DualTop wäre gut, diese HardtopKacke ist nie richtig dicht, Planenverdeck ist dicht und schnell mal weg zum offen fahren. Hardtop absolut kein Muss oder Mehrwert

    Gruß Kay
    JKU Rubicon '17
    RAM ´08
    Skoda Fabia '17
    Golf1 GTI ´83 und '82
    Porsche 924 Targa ´81
    Husqvarna TE410
    Case JX70 ´10

  • hi,
    ich bin in der vergangenheit einen JKU (4/5 türen) 2.8CRD sahara ausstattung gefahren.


    - Navi, kannst du dir, wenn du das original haben willst, kostengünstig selbst nachrüsten, plugandplay
    - sahara ausstattung würde ich bevorzugen, da, leder, dual top, sitzheizung etc.
    - modell ab 2011 würde ich auch nehmen, da moderner innenraum, etc.
    - motor: die 200ps merkt man subjektiv nicht, kann man etwas digital/elektronisch abhelfen
    - was gefiel mir besonders gut: dual top, abbauen des daches und der türen, umbaufähigkeit zur individualisierung (fahrwerk, led scheinwerfer, räder, reifen, etc.)
    - was gefiel mir nicht: anfällig für wassereinbruch an der a-säule, fand ich sehr nervig, starrachsen vorn hinten sind nicht das konfortabelste (holpert mehr) aber im gelände top, werkstattpreise bei jeep/fca sehr hoch


    cu tom

    2005 KTM LC8 Adv Rally
    2016 Husqvarna 701 Enduro
    2020 Husqvarna 701 Supermoto
    2011 Dodge RAM2500 HD

  • Hätte da noch ein Satz neue LED Scheinwerfer mit rumliegen :mrgreen:


    So sieht es dann aus mit 315/70R17 ATs, 3,5" AEVFahrwerk, JW Speaker LED Scheinwerfer und Rückleuchten, Smittybilt Stahlstosssstange vorne und hinten mit Seilwinde und Smittybilt RocksliderEinstiege.

  • Ich hab den 3,8L Benziner 200 PS, BJ.2011 Sahara,Höhergelegt,US-Stosstange vorn und kann von einem Säufer eigentlich nicht reden. Um die 12-14L nimmt er jetzt im Winter bei mehr Allrad und auch mal bisschen "Spielen" und im Sommer gehts runter auf etwa11-12L.
    Ansonsten is den Vorschreibern nicht viel hinzuzufügen,ausser: Es macht echt Laune mit dem Teil. Ist aber vom Platzgefühl auch ne völlig andere Hausnummer als im Ram. Ich fühl mich in Beiden wohl...
    Mach dennoch erstmal eine ausgiebige Probefahrt.

    V8 Ram 1500 Sport QC, Rambox, Weiss, 5,7 Hemi mit Prins VSI 2 Bj.2014
    V6 Jeep Wrangler Unlimited Schwarz 3,8L Benzin Bj.2011
    V6 Audi A6 Allroad Sahara 2,7L Diesel Bj.2006
    V1 MuZ Mastiff 660ccm SuMo Bj.1998
    V1 SR1 Bj.1956

  • Mit soviel Resonanz hätte ich jetzt nicht gerechnet =D>


    Der blaue auf den Fotos sieht schon so aus, wie ich es auch umbauen würde.
    Noch Alltagstauglich aber deutlich imposanter. Schick!


    Vom 3.8er hört/liest man ja wenig gutes.
    Angeblich säuft der, ist weniger spritzig als der 3.6er und als Automat eine Katastrophe, mit den 4 Gängen.
    Von Temperaturproblemen las ich auch...


    Das Automatikgetriebe ab 2011 soll ja um Welten besser sein.
    Angeblich wurde das beim Diesel ja auch innerhalb des Facelift verbaut.
    Von Mercedes, wenn ich nicht falsch informiert bin.
    Zuvor ein Chrysler eigenes Getriebe?


    Ja, ob ab 2011er Modell ist die Frage. Rein preislich.
    Der Unterschied ist schon groß.
    Momentan bin auch ich angesteckt, von Unsicherheit beim Autokauf, weil uns gute Produkte in der Nutzung verboten werden.


    Solange es nur Fahrverbote betrifft, juckt mich das wenig, obwohl ich im Ruhrgebiet lebe, allerdings ländlich.
    Genauergesagt, mitten im Wald.


    Aber sobald es an die Dieselpreise geht, und/oder an die Steuern, wird es nicht mehr finanzierbar.
    Als Beispiel 3euro/Liter und Kraftfahrzeugsteuern von mehreren Tausend Euro jährlich.
    Das wird der letzte Weg, um den letzten das Auto zu vermiesen....


    Aber ich schweife ab, obwohl es natürlich einen Einfluss auf Kaufverhalten gibt.


    Mit wieviel Kilometern kann man denn noch ohne schlechtes Gewissen einen 2.8 CRD kaufen?
    Bei meinem Cummins hätte ich selbst bei 400tkm kein schlechtes Gewissen, da die Motoren mindestens noch das doppelte halten, Wartungspläne eingehalten vorrausesetzt.


    Es stehen ja einige mit 179tkm+ drin.
    Ab da fallen die Preise auch nochmal ordentlich.


    Was mir auffiel, waren einige, die schon neue Turbos, Injektoren hatten.


    Ich glaube, für die Automatikmodelle gibt es ein Software upgrade bei Allrad Pauli.
    Soll wohl ganz gut sein.


    Die Modularität der Fahrzeuge macht den Reiz aus.
    Man kann sich frei nach seinem Geschmack austoben.
    Und die Teile sind, vorrausgesetzt man bestellt direkt in den USA, erschwinglich.


    Alleine wenn ich sehe, was man hier für JW Speaker Dual Row verlangt und für welchen Kurs ich die in den USA bekomme.


    Selbst mit Versand und Zoll liege ich bei 60% vom Preis.
    Reiner Kaufpreis 50%.
    Wahnsinn.

    2005er Dodge RAM 2500 Quad Cab
    5.9 Cummins 600 , 48RE, 4WD

  • Was zu sagen bleibt: Der Wrangler ist ein Ding für sich, da muss man Bock drauf haben. Wer einen SUV sucht oder erwartet wird bitter enttäuscht. Starrachsen vorne und hinten mit Spiralfedern erzeugen einen ganz eigenes Fahrgefühl :mrgreen: Auch die Platzverhältnisse, Windgeräusche, kalte Schienenbeine im Winter, das tägliche reinklettern und vieles mehr sind meilenweit weg von den was man so kennt von modernen Autos. Dafür geht das Ding im Gelände als gäbs kein morgen mehr und es gibt kein Auto für welches es mehr tüvfähiges Zubehör gibt als für den JK. Da kann man sich richtig austoben, Flatfender, Led, zig verschiedene Tops, Rohrtüren, Stosstangen, Ersatzradträger, Halbtüren, Fahrwerke, usw.

    Gruß Kay
    JKU Rubicon '17
    RAM ´08
    Skoda Fabia '17
    Golf1 GTI ´83 und '82
    Porsche 924 Targa ´81
    Husqvarna TE410
    Case JX70 ´10

  • Zitat von Monstertruck

    Was zu sagen bleibt: Der Wrangler ist ein Ding für sich, da muss man Bock drauf haben. Wer einen SUV sucht oder erwartet wird bitter enttäuscht. Starrachsen vorne und hinten mit Spiralfedern erzeugen einen ganz eigenes Fahrgefühl :mrgreen: Auch die Platzverhältnisse, Windgeräusche, kalte Schienenbeine im Winter, das tägliche reinklettern und vieles mehr sind meilenweit weg von den was man so kennt von modernen Autos. Dafür geht das Ding im Gelände als gäbs kein morgen mehr und es gibt kein Auto für welches es mehr tüvfähiges Zubehör gibt als für den JK. Da kann man sich richtig austoben, Flatfender, Led, zig verschiedene Tops, Rohrtüren, Stosstangen, Ersatzradträger, Halbtüren, Fahrwerke, usw.


    Serienmäßig aber nur der Rubicon, Sahara und Sport geht ohne Umbau fast nichts.
    [youtube]i8ujdHatTpM[/youtube]
    [youtube]yAuvYq-B8js[/youtube]
    [youtube]eUDn5hJ-2R0[/youtube]

  • Das bedeutet?
    Was muss geändert werden?


    Der Rubicon hat 100% Sperren vorne/hinten.
    Ne dickere VA und einen ausklinkbaren Stabi.


    Das lässt sich alles nicht wirklich kostengünstig nachrüsten....

    2005er Dodge RAM 2500 Quad Cab
    5.9 Cummins 600 , 48RE, 4WD

  • Zitat von flash83

    Das bedeutet?
    Was muss geändert werden?


    Der Rubicon hat 100% Sperren vorne/hinten.
    Ne dickere VA und einen ausklinkbaren Stabi.


    Das lässt sich alles nicht wirklich kostengünstig nachrüsten....


    Wenn du öfters ins Gelände willst nimm einen Rubi.
    Einen Sahara mit 2 Sperren, Stabi und Dana 44 nachrüsten ist zu teuer.

  • Zitat von Rambox


    Serienmäßig aber nur der Rubicon, Sahara und Sport geht ohne Umbau fast nichts.
    [youtube]i8ujdHatTpM[/youtube]
    [youtube]yAuvYq-B8js[/youtube]
    [youtube]eUDn5hJ-2R0[/youtube]


    Das ist ein TJ und kein JK. Habe Serien JKs in Stadtoldendorf gesehen, die gingen Serie sehr gut. Klar, extremes Verschränken, da muss der Stabi entkoppelt werden, das kann nur der Rubi. Entkoppelbare Koppelstangen gibts aber schon für schmales Geld.

    Gruß Kay
    JKU Rubicon '17
    RAM ´08
    Skoda Fabia '17
    Golf1 GTI ´83 und '82
    Porsche 924 Targa ´81
    Husqvarna TE410
    Case JX70 ´10

  • Moin
    Ich würde auf jedenfall einen JKU 2,8 Diesel ab 2011 bevorzugen. ( die Vorfacelift sind innen gruselich)
    Rubicon wenns mal ins Gelände gehen soll.
    3,5 Zoll Rubicon Express Fahrwerk sollte dann rein und 33er oder 35er MT drauf.

    2010 Dodge RAM 5,7 Hemi 4x4 Crew Cab Laramie schwarz
    Gewichtsbesteuert

  • Das AEV ist besser als das RubiconExpress. Bessere Federn, Bilstein-Dämpfer, sämtliche Teile die man sowie kaufen muss sind hier direkt mit dabei wie z.B. geänderter Pamhardstab, ander Koppelstangen, Lenkungsumbau, Tieferlegung für die Bremsleitung, Tieferlegung der Quertraverse damit die vordere Kardanwelle beim ausfedern nicht aufsetzt, Programmer (um Tacho anzupassen und Reifendrucksensoren zu deaktivieren, Übersetzung ändern und vieles mehr), ne Höherlegung für den orig. Wagenheber(wers brauch :roll: ) und viele Kleinigkeiten mehr. Das einzige was in dem Kit fehlt ist die Spritleitung zum Partikelfilter, die muss man extra kaufen weil das Fahrwerk ja für Diesel und Benzin ist.

    Gruß Kay
    JKU Rubicon '17
    RAM ´08
    Skoda Fabia '17
    Golf1 GTI ´83 und '82
    Porsche 924 Targa ´81
    Husqvarna TE410
    Case JX70 ´10

  • Ich hatte das 3,5 Zoll AEV im 2door JK. Für mich das beste Fahrwerk, dass ich je in einem Jeep (CJ, TJ und JK) hatte. Fährt sich wirklich perfekt. Das einzige Problem ist beim 2door, dass die originale (hintere) Kardanwelle an der Grenze ist. Beim Unlimited ist das kein Problem.

    14 Ram 1500 QC Hemi

  • Zitat von Monstertruck

    Hätte da noch ein Satz neue LED Scheinwerfer mit rumliegen :mrgreen:


    So sieht es dann aus mit 315/70R17 ATs, 3,5" AEVFahrwerk, JW Speaker LED Scheinwerfer und Rückleuchten, Smittybilt Stahlstosssstange vorne und hinten mit Seilwinde und Smittybilt RocksliderEinstiege.



    Wie hast du das mit dem Stoßfänger geregelt? Oder fährst du einfach so damit rum?

    Mama sagt: Dumm ist der, der Dummes tut.


    2500 Ram von 2005 ,QC ,5,7l Hemi 2WD
    Wrangler JK 2014, 2Door, Willys Wheeler, 3.6L, 4WD

  • Vorne wie hinten eingetragen. Einmal als Windenträger, einmal als Anhängebock für den Einschub.

    Gruß Kay
    JKU Rubicon '17
    RAM ´08
    Skoda Fabia '17
    Golf1 GTI ´83 und '82
    Porsche 924 Targa ´81
    Husqvarna TE410
    Case JX70 ´10

  • Vordere Stossstangen bekommst du nur mit Winde als Windenträger eingetragen, ohne Winde wird das nix. Die auf dem Foto wird schwierig, zwecks mangelnder Radabdeckung.

    Gruß Kay
    JKU Rubicon '17
    RAM ´08
    Skoda Fabia '17
    Golf1 GTI ´83 und '82
    Porsche 924 Targa ´81
    Husqvarna TE410
    Case JX70 ´10

  • Winde Ist ja dran.....und so wie ich das sehe sind die Ecken/Enden geschraubt....das lässt bestimmt verlängern.

    Mama sagt: Dumm ist der, der Dummes tut.


    2500 Ram von 2005 ,QC ,5,7l Hemi 2WD
    Wrangler JK 2014, 2Door, Willys Wheeler, 3.6L, 4WD

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!