Fahrzeug schwimmt bei Lastwechsel

  • Hallo,


    ich habe seit Kurzem eine extreme Instabilität im Fahrzeug. Wenn ich vom Gas gehe schwankt das Heck extrem nach links. Gehe ich aufs Gas macht er das gleiche Spiel in die andere Richtung. In Kurven und auf der Autobahn in Verbindung mit Bremsen ist das Verhalten kreuzgefährlich.


    Was kann das sein?


    Vorab vielen Dank und guten Rutsch


    LG aus LE


    Mike

    ALT: 2012er Dodge Ram 1500 Crew Cab Laramie 5,7 Hemi mit Prins mit 249l Gas(Spaß) on Board, RIP;(

    NEU: 2020er RAM 1500 Crew Cab Limited Full Options 5,7 Hemi mit Prins VSI 2 und 125l Tank:love:


    Spritmonitor.de


    Die geilste Art fossile Rohstoffe zu verbrennen. :-)


    http://www.onlineversand-leipzig.de

  • Schnee Glatteis? :oops:


    ich würde mir die Achsaufhämgung mal näher anschauen ;)

    cu Bobo
    _____________________________________________________________________
    Feng Schui ist, alles was im Leben schief läuft, auf falsch stehende Möbel zu schieben


    '98 Dodge Durango SLT 4x4 5.2 LPG
    Ex '99 Chevy Express 1500 Explorer 5.7 Vortec LPG

  • Klemmende Bremszange wäre auch noch 'ne Möglichkeit sowie defektes Radlager.

    2011 RAM 2500HD 5.7 HEMI 4x4 Laramie CC Leveled BRC BakFlip

    2010 Chevrolet Suburban LT 5.3 FlexFuel Prins VSi Webasto SOLD
    2007 Dodge Ram 1500 5.7 QC 4x4 Laramie Vialle Lpi7 SOLD
    2003 Dodge Ram 1500 5.7 QC 4x4 Offroad SLT Prins Vsi SOLD

  • Stossdämpfer hinüber :?:

    V8 Ram 1500 Sport QC, Rambox, Weiss, 5,7 Hemi mit Prins VSI 2 Bj.2014
    V6 Jeep Wrangler Unlimited Schwarz 3,8L Benzin Bj.2011
    V6 Audi A6 Allroad Sahara 2,7L Diesel Bj.2006
    V1 MuZ Mastiff 660ccm SuMo Bj.1998
    V1 SR1 Bj.1956

  • Ich habe derzeit das gleiche Problem. Beim normalen Fahren fällt es überhaupt nicht auf. Aber wenn ich mal auf einer gerade verlaufenden Straße, Landstraße oder Autobahn, richtig Gas gebe und dann einfach nur mit einem Ruck vom Gas gehe, taucht der RAM regelrecht seitlich schwingend ab, sodass ich ein wenig gegenlenken muss. Wenn ich dann gleich wieder voll beschleunige, macht er genau die gleiche Schaukelei, nur in der umgekehrten Richtung. Ich hatte die Motoraufhängungen vermutet, weil es immer nur bei starken Lastwechseln passiert. Kann dort aber nichts feststellen. Als Nächstes geht es auf den Stoßdämpferprüfstand. Mir scheint das Fahrverhalten im Allgemeinen sehr weich/schwammig geworden zu sein. Da Abnutzung und Verschleiß schleichende Prozesse sind und man sich schlichtweg an das Fahrzeug und seine negative Veränderung gewöhnt, bekommt man gewisse Veränderungen nicht oder leider nur sehr spät mit. :dontknow:
    Das Reifenbild sieht ringsherum top aus, weswegen man ja eigentlich die Stoßdämpfer ausschließen könnte. Alle Stabis, Gummis, Lenkungsteile sowie alle Aufhängungen sind bei mir an beiden Achsen top. :-k


    Dieses Problem kennen scheinbar nur Fahrer, deren Ort mit LE beginnt!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Ciao sagt Dirk.


    Der Nichtschwimmer schiebt´s auch immer auf die Badehose!
    09´er Hemi Laramie CrewCab

    Einmal editiert, zuletzt von Schmied ()

  • Was hat denn das reifenbild mit den stoßdämpfern zu tun??



    Wenn die müde sind wird das Fahrverhalten sehr weich. Als ich neue eingebaut habe war das Fahrverhalten nicht mal annährend so wie davor.


    Und ja die Autos gehen in die kniehe -> Drehmoment sei dank.

    Bj 1992 / MY 1993 5.2l V8 B250 Prins VSI I | Winnebago Conversion

  • Das Tragbild der Reifen kann schon in gewisser Weise auch auf defekte Dämpfer deuten.


    Auswaschungen oder Wellenartiges Profilbild zum Beispiel

    Servus Stephan

    2003 Ram 1500 5.7 QuadCab Longbed 4wd LPG
    2015 Durango 5.7 Citadel 4wd LPG


  • Das sich ein Fahrzeug beim Beschleunigen leicht hebt und beim Zurücknehmen des Gaspedals senkt ist völlig normal und hat ganz gewiss nichts mit dem Drehmoment zu tun, sondern ist rein physikalischer Natur. Aber darum geht es hier gar nicht! :roll:
    Es geht um das seitliche "Aufschaukeln", und das ist definitiv nicht normal.

    Ciao sagt Dirk.


    Der Nichtschwimmer schiebt´s auch immer auf die Badehose!
    09´er Hemi Laramie CrewCab

    Einmal editiert, zuletzt von Schmied ()

  • Zitat von FortyTwo

    Das klingt für mich nach dem Panhardstab oder den Stoßdämpfern


    Auch die Längslenker mal genauer unter die Lupe nehmen.
    Wenn die Hinterachse Spiel hat, kommt es zu genau den geschilderten Auswirkungen.

    Beste Grüße
    Lars


    2014 Ram 1500 Longhorn CrewCab (FL), 5,7l, 4x4, Luft, 6'4"-Bed, RamBox, BAKflip4, Prins VSI 2 (zwei Verd.)
    1977 Chrysler Newport 4dr Hardtop 400cui (6,6l) LPG


    Link zu Spritmonitor => 908164.png LPG + 1,0l Super

  • Ich habe derzeit das gleiche Problem. Beim normalen Fahren fällt es überhaupt nicht auf. Aber wenn ich mal auf einer gerade verlaufenden Straße, Landstraße oder Autobahn, richtig Gas gebe und dann einfach nur mit einem Ruck vom Gas gehe, taucht der RAM regelrecht seitlich schwingend ab, sodass ich ein wenig gegenlenken muss. Wenn ich dann gleich wieder voll beschleunige, macht er genau die gleiche Schaukelei, nur in der umgekehrten Richtung. Ich hatte die Motoraufhängungen vermutet, weil es immer nur bei starken Lastwechseln passiert. Kann dort aber nichts feststellen. Als Nächstes geht es auf den Stoßdämpferprüfstand. Mir scheint das Fahrverhalten im Allgemeinen sehr weich/schwammig geworden zu sein. Da Abnutzung und Verschleiß schleichende Prozesse sind und man sich schlichtweg an das Fahrzeug und seine negative Veränderung gewöhnt, bekommt man gewisse Veränderungen nicht oder leider nur sehr spät mit. :dontknow:
    Das Reifenbild sieht ringsherum top aus, weswegen man ja eigentlich die Stoßdämpfer ausschließen könnte. Alle Stabis, Gummis, Lenkungsteile sowie alle Aufhängungen sind bei mir an beiden Achsen top. :-k


    Dieses Problem kennen scheinbar nur Fahrer, deren Ort mit LE beginnt!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Ich bin bei der Suche gerade auf diesen Beitrag gestoßen. Dieses Problem habe ich ebenfalls seit einiger Zeit. Gab es denn dazu auch eine Lösung?


    Vor anderthalb Jahren habe ich bei mir neue Bilstein Dämpfer verbaut und bin damit bisher ca. 45000 km gefahren. Die können doch noch nicht hinüber sein.

    Gruß Marco


    Tanz.....vor allem aus der Reihe!!!



    2010er RAM 1500 5,7 Hemi QC 4x4

  • Hallo,


    das gleiche Problem habe ich auch schon zweimal gehabt, ich fahre viel mit Anhänger. Dadurch werden die Gummilager in der Zug- und Druckstrebe stark beleastet. Wenn diese weich bzw. defekt sind, sieht man dass am besten wenn man das Fahrzeug aushebt, dadurch sieht man das die Gummilager von der inneren Hülse getrennt sind, ggf. sogar schon in die äußere Buchse einschlagen. Die Achse hat keine saubere Länsführung mehr und fängt dann an zu pendeln, was bis zum aufschaukeln führen kann.


    Streben oder Gummilager erneuern, die schrauben erst festziehen wenn das Fahrzeug wieder auf dem Boden steht ( verhindert das verspannen der Gummilager)... und das Problem ist weg!!

    Dodge RAM 1500 / 2014 / 5,7 HEMI / Sport 4x4 / Luftfahrwerk / Femitec / NAP

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!